Treffen der Aufstiegshelden

Die Aufstiegshelden trafen sich nach mehr als 40 Jahren wieder.
  • Die Aufstiegshelden trafen sich nach mehr als 40 Jahren wieder.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Wochenblatt Herne

Da wurden Erinnerungen an die goldenen Zeiten des Wanne-Eickeler Fußballs wach: Zum ersten Heimspiel des DSC Wanne-Eickel in der neuen Westfalenliga-Saison saß ein Großteil der Mannschaft auf der Tribüne, die vor etwas mehr als 40 Jahren den Aufstieg in die damals noch zweigeteilte 2. Fußball-Bundesliga geschafft hatte.

Und die Oldies brachten ihren „Enkeln“ Glück, denn die Flossbach-Elf setzte sich in der Mondpalast-Arena mit 3:0 gegen Iserlohn durch. Organisiert hatte das Wiedersehen Uli Seidel, vor 40 Jahren pfeilschneller Linksaußen der Aufstiegshelden.

Für Nostalgiker: Der DSC stieg vor 40 Jahren gemeinsam mit Holstein Kiel, Viktoria Köln und Wacker 04 Berlin in die Nord-Staffel der 2. Liga auf. In der Aufstiegsrunde mit Viktoria Köln, VfL Wolfsburg und Göttingen 05 belegten die Schwarz-Gelben den 2. Rang. Am Ende der Saison 1978/79 belegte der DSC in der 2. Liga übrigens den 13. Tabellenplatz – die Meisterschaft und den Aufstieg in die 1. Fußball-Bundesliga feierte Bayer 04 Leverkusen.

Beim Wiedersehen fehlten aus dem damaligen Kader Ralf Regenbogen, Peter Wieczorek, Heinz Steinhoff, Lothar Franken, Jürgen Mauthe, Peter Leske, Dietmar Wiese, Günther Gehlisch und der im Jahr 2015 verstorbene Trainer Günther Luttrop.

Quelle: DSC Wanne-Eickel

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen