Westfalia Herne und BVB arbeiten zusammen

Auf gute Zusammenarbeit: Westfalias Jugendleiter Reinhard Paluch und Lars Ricken (vorne v. li.) unterschreiben die Kooperationsverträge unter den Augen von (hinten v. li.)Eddy Boekamp, Hans Tilkowski und Ingo Brüggemann.
  • Auf gute Zusammenarbeit: Westfalias Jugendleiter Reinhard Paluch und Lars Ricken (vorne v. li.) unterschreiben die Kooperationsverträge unter den Augen von (hinten v. li.)Eddy Boekamp, Hans Tilkowski und Ingo Brüggemann.
  • Foto: Alexandre Simoes
  • hochgeladen von Dirk Marschke

Das ist ein echter Coup: im Sommer startet eine Kooperation zwischen den Nachwuchsabteilungen von Borussia Dortmund und des Oberligisten SC Westfalia 04 Herne.

Edwin „Eddy“ Boekamp und Lars Ricken, die den Nachwuchsbereich der Schwarz-Gelben leiten, haben während eines Bundesligaspiels mit Ingo Brüggemann, Vorstandsmitglied des SC Westfalia Herne und Namengeber der Abisol-Arena, über eine möglich Zusammenarbeit der Vereine gesprochen. Bereits wenige Tage später standen die Inhalte und der Vertrag wurde fixiert.

Als Schirmherr der Kooperation fungiert Hans Tilkowski. schließlich stand er früher sowohl für Westfalia Herne, als auch für den BVB als Torwart zwischen den Pfosten.

Gegenstand des Vertrages sind unter anderem die gegenseitige Unterstützung im Scoutingbereich und die gemeinsame Fortbildungsmöglichkeiten der Nachwuchstrainer.

Da die Herner Nachwuchsmannschaften allesamt in der jeweiligen zweithöchsten Liga aktiv sind, bieten sie für den BVB die Möglichkeit, Talente, die vielleicht noch einige Zeit zur Entwicklung benötigen, in Herne zu „parken“, um später in den Kader des BVB zu stoßen. Für Westfalia ist es umgekehrt die Chance, gute Spieler für die eigenen Mannschaften zu bekommen.

www.westfalia-herne.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen