1224 Läufer trotzten Petrus

Alle Fotos: Detlef Erler
84Bilder

Da konnte Petrus noch so übel gelaunt sein – trotz dauerhaften Nieselregens war der Herner Silvesterlauf 2011 ein tolles Sportereignis!
Zum 34. Mal fand die Veranstaltung im Revierpark Gysenberg statt. Sie zählt seit Jahren zu den beliebtesten ihrer Art im Ruhrgebiet und – was die Teilnehmerzahlen angeht – zu den Top Ten in Deutschland. 1224 Läufer gingen wohlgelaunt an den Start. Mit 1350 Anmeldungen hatten die Organisatoren gerechnet. Na ja, vielleicht war es einigen denn doch zu nass. . .
Begeistert zeigte sich Klaus Alhorn, Abteilungsleiter Leichtathletik des Veranstalters SC Westfalia 04 Herne: „Alle Teilnehmer gaben ihr Bestes.“ Den Anfang machten wieder die Jüngsten im Bambinilauf, danach starteten die Schüler. Anschließend gingen die Läufer und Walker über 5 km und 10 km auf die Strecke.

In diesem Jahr feierte der TV Wattenscheid 01 einen Doppelerfolg. Beim 10-km-Lauf der Frauen siegte Eleni Gebrekiwot in sagenhaften 33:38 Minuten. Bei den Männern holte sich Manuel Meyer in einer Zeit von 31:34 Minuten den Sieg über 10 km.
Überschattet wurde der Lauf vom Herzinfarkt eines 76-jährigen Teinehmers, der in die Klinik gebracht werden musste, kurz nachdem er den 5-km-Lauf in der Klasse M 75 gewonnen hatte und die 10-km-Läufer anfeuern wollte. Inzwischen sei der Mann aber schon wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden, teilte Klaus Alhorn gestern mit.
Der SC Westfalia 04 Herne bedankt sich bei allen Helfern, Läufern und Sponsoren für die gelungene Veranstaltung. „Jetzt bereiten wir den 35. Silvesterlauf vor“, versicherte Alhorn, „und der findet statt – auch wenn es schneit.“ Wir drücken die Daumen!

Autor:

Bernhard W. Pleuser aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen