"Breakfast for WAN"

Den 87. Geburtstag feiert Wanne-Eickel am 1. April. Natürlich nur mit tatkräftiger Unterstützung dieser noblen Herren (von links):  Bernd Bußmann, Jürgen Halten, Hotte Schröder, Berthold B. Knopp, Gerd Herzog, Dirk Hanausek, Carsten Jankowski und Volker Lange. Erstmals wird ein Film über die schönste aller Städte gezeigt. Foto: Erler
  • Den 87. Geburtstag feiert Wanne-Eickel am 1. April. Natürlich nur mit tatkräftiger Unterstützung dieser noblen Herren (von links): Bernd Bußmann, Jürgen Halten, Hotte Schröder, Berthold B. Knopp, Gerd Herzog, Dirk Hanausek, Carsten Jankowski und Volker Lange. Erstmals wird ein Film über die schönste aller Städte gezeigt. Foto: Erler
  • hochgeladen von Bernhard W. Pleuser

Nein, das ist kein Aprilscherz: Am 1. April wird der 87. Geburtstag von Wanne-Eickel gefeiert – und zwar im Stadtteilzentrum „Pluto“, Wilhelmstraße. Um 14 Uhr geht’s los, aber das eigentliche Ereignis steht um 15 Uhr bevor: dann ist zum ersten Mal der 20-minütige Film „Breakfast for WAN“ zu sehen, den die „Mondritter“ im verschwiegenen Hinterzimmer von Molly’s Pinte gedreht haben.

Im Stil von „Dinner for one“ empfängt die mit enormer Oberweite ausgestattete „Frau Wanne-Eickel“ alias Horst „Hotte“ Schröder Glückwünsche zum Ehrentag, die huldvoll von „Butler“ Jürgen Halten überbracht werden, der ständig über den Emscherpferd-Teppichvorleger stolpert – alles stilecht!
Diverse Kommunalpolitiker werden durch den Kakao gezogen und „Fair Trade“ aus Herne ist doch wohl „ein Widerspruch in sich“, auch wenn es dabei nur um Kaffee geht. Es bellt der „Krumme Hund“ und Werbung gibt’s auch. „Wir haben einen Drehtag gebraucht“, verrät Hotte. „Die meiste Arbeit war das Schneiden. Alles in allem kamen etwa 90 Stunden zusammen, bevor unsere Produktion fertig war.“ Der Film soll während der Veranstaltung im großen „Pluto“-Saal drei Mal gezeigt werden.
Aber das ist nicht alles: Es gibt eine Lesung aus dem schönen Kinderbuch „Das kleine Motorrad Emelie“, das aus einem alten Schuppen „befreit“ wird und wieder über die Straßen brausen darf.
Natürlich dürfen sich alle Besucher auf leckeren Kuchen, Kaffee und Softdrinks freuen – und sogar der Osterhase hat sein Erscheinen angekündigt und wird für Überraschungen sorgen.
Der Eintritt kostet fünf Euro. Jeder Besucher bekommt eine von 500 DVDs des WAN-Films geschenkt. Eine tolle Sache! Das Präsent sollte eigentlich nicht verraten werden, aber „Hotte“ hat sich wohl verplappert . . .

Autor:

Bernhard W. Pleuser aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen