Die Mondnächte sind da!

Gut gestimmte Fans jubelten im letzten Jahr den Gruppen auf der Bühne zu.  Diesmal wird es nicht anders sein.  Foto: Stadtmarketing  Herne
2Bilder
  • Gut gestimmte Fans jubelten im letzten Jahr den Gruppen auf der Bühne zu. Diesmal wird es nicht anders sein. Foto: Stadtmarketing Herne
  • hochgeladen von Rainer Rüsing

Sie sind untrennbar miteinander verbunden: Der Mond und Wanne-Eickel. An besonderen Tagen im Jahr werden daraus die Wanner Mondnächte. Seit nunmehr zwölf Jahren sind sie ein Garant für ein stimmungsvolles „Umsonst- und draußen-Event“. In diesem Jahr darf dank Vatertag wieder einmal fünf Tage gefeiert werden.

„Bei den Mondnächten zählt neben guter Musik noch viel mehr. Freunde treffen, quatschen und ein kühles Bier – das ist die perfekte Mischung“, erklärt Holger Wennrich, Geschäftsführer der Stadtmarketing Herne GmbH das Erfolgsrezept der Wanner Mondnächte.
Zum 12. Mal jährt sich die Tradition, bei der sich Wanne am Buschmannshof trifft. „Im letzten Jahr sind wir mit Good Vibration bereits am Mittwochabend in das lange Mondnächte-Wochenende gestartet. Das kam so gut an, dass wir es wiederholen: Es darf bereits am 28. Mai in den Vatertag gefeiert werden“, verrät Projektleiterin Sabrina Montino.
Knapp 20 Stunden Bühnenprogramm galt es in diesem Jahr zusammenzustellen. Für das Team von Stadtmarketing eine nicht ganz einfache, aber lösbare Aufgabe: „Nach so vielen Jahren haben wir ein ganz gutes Gespür dafür entwickelt, welche Bands und Songs das Publikum der Mondnächte liebt“, berichtet Holger Wennrich.

Los geht es heute
mit Good Vibration

In diesem Jahr sind die Mondnächte-Lieblinge Good Vibration und Los Gerlachos dabei, ebenso wie die „QuickBEATs“ und die Rock’n’Roll-Band Mr. Cracker. Beide Formationen präsentierten sich im vergangenen Jahr zum ersten Mal dem Mondnächte-Publikum. Nach einem erfolgreichen Debüt kommen sie gerne wieder. Auch die vier Jungs der „Rebel Tell Band“ kehren zurück. Mit dem Sieg des Band-Contests „Wanner Mondnächte 2013 – Eure Premiere“ sicherten sie sich das Ticket für 2014.
Der Freitag steht ganz im Zeichen der P!nk-Tribute-Show von „JUST PiNK“. Frontfrau Vanessa Henning sieht Weltstar P!nk nicht nur verblüffend ähnlich, sie und ihr Musikerteam setzen auf originalgetreue Choreographie und Hits, die den Buschmannshof zu einem „Funhouse“ machen. Die Coverband Reggatta de Blanc lässt am Samstag jene gute Zeit aufleben, in der „Sting“ mit „The Police“ für Ohrwürmer sorgte.
„Mein Tipp für Freitag- und Samstagabend: Auf jeden Fall bis zum Schluss bleiben. An beiden Tagen wird kurz vor Mitternacht ein Feuerwerk mit Musik den Himmel über dem Buschmannshof erleuchten“, erklärt Sabrina Montino.
Abwechslungsreich und informativ: das Rahmenprogramm
„Die Wanner Mondnächte stehen aber noch für viel mehr als Musik und Feuerwerk. Großen Wert legen wir darauf, zusätzliche Programmpunkte und Angebote zu schaffen. Dank zweier starker Partner ist das auch in diesem Jahr wieder gelungen“, berichtet Holger Wennrich.

Sonntag öffnen
die Geschäfte

Unter dem Motto „Erst feiern und dann wohnen!“ laden die Herner Wohnungsunternehmen am Samstag von 10 bis 13 Uhr zur 4. Herner Wohnungsbörse vor der Christuskirche ein. Wer ganz dringend eine Wohnung sucht oder einfach einmal schauen möchte, welche Immobilien die Wohnungsunternehmen unserer Stadt im Portfolio haben und welche Serviceleistungen sie anbieten, ist hier genau richtig.
Am Sonntag sind im Herzen von Wanne nicht nur die Geschäfte geöffnet, auch sonst wird es rund um die Hauptstraße voll. 600 Kameraden in Bergmannskittel und vier Spielmannszüge zeigen bei einer Bergparade ihre Verbundenheit mit Pütt und Kirche.

Bergparade
am Sonntag

In Wanne-Eickel gegründet, nimmt der Verband der Berg- und Knappenverein NRW die 12. Wanner Mondnächte zum Anlass, ein großes Jubiläum zu feiern: den 50. Geburtstag. Jede Menge Musik und Unterhaltung warten am Buschmannshof auf die Besucher. In den Startlöchern steht neben dem Blas-Orchester der Ruhrkohle auch die Tanzgruppe „Funky Moves“, die wöchentlich in den Einrichtungen der Jugendförderung der Stadt Herne trainiert.
Auch für die kleinen Besucher ist am Sonntag gesorgt:
Rund um das Boulefeld heißt es von 13 bis 18 Uhr „Mitmachen, Mithämmern, Mitradeln“. Der Fachbereich Kinder-Jugend-Familie der Stadt, die Evonik Industries AG und die Verkehrswacht Wanne-Eickel gestalten ein buntes Mitmach- und Spielangebot für Kinder.

Gut gestimmte Fans jubelten im letzten Jahr den Gruppen auf der Bühne zu.  Diesmal wird es nicht anders sein.  Foto: Stadtmarketing  Herne
Ein begeistertes Publikum jubelt den Bands zu, die die Mondnächte bestreiten. Hier sind es die Los Gerlachos, ein Eigengewächs unterer Stadt, das für Stimmung sorgt. Auch in diesem Jahr sind die beiden wieder dabei. Aber noch viele weitere Gruppen versprechen ganz viel Musik und eine Bombenstimmung rund um die Bühne am Buschmannshof. Also nichts wie hin!. Heute Abend kann in den Vatertag hineingefeiert werden.  Foto: Stadtmarketing Herne
Autor:

Rainer Rüsing aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.