Die Sattelfesten

Wie kommen Radfahrer zur Preisübergabe? Natürlich mit ihrem Drahtesel. Ulrich Syberg (ADFC), Wilfried Menke (AOK; v.l.)) und Bernd Zerbe (Caritas; 4.v.l.) begrüßten Gewinner und Sponsoren der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit 2010.Foto: Erler
  • Wie kommen Radfahrer zur Preisübergabe? Natürlich mit ihrem Drahtesel. Ulrich Syberg (ADFC), Wilfried Menke (AOK; v.l.)) und Bernd Zerbe (Caritas; 4.v.l.) begrüßten Gewinner und Sponsoren der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit 2010.Foto: Erler
  • hochgeladen von Rainer Rüsing

2900 Bratwürste haben sich die Teilnehmer der Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ abgestrampelt. Die Kalorien jedenfalls, die darin stecken. Auch sonst konnten AOK und ADFC als Veranstalter Superlative vermelden.
Exakt 62.408 Kilometer an 5735 Tagen strampelten die Radler auf dem Weg vom Wohnort zur Arbeit und zurück. Zwischen dem 1. Juni und 31. August notierten sie akribisch jeden gefahrenen Kilometer im Aktionskalender. 168 (mehr Frauen als Männer) hatten sich an wenigstens 20 Tagen für diese gesunde und umweltfreundliche Fortbewegung entschieden.
Bei solch einem Erfolg scheint es natürlich, dass auch 2011 zur Arbeit gestrampelt wird. „Klar“, versprechen AOK-Niederlassungsleiter Wilfried Menke und Hernes Fahrradclub-Vorsitzender Ulrich Syberg. Beide hoffen, dass sich noch mehr Einzelfahrer und Teams in den Sattel schwingen. Die Caritas macht‘s vor: Bernd Zerbe, stellv. Geschäftsführer des Herner Verbandes, hofft im kommenden Jahr aufzustocken und eine vierte Gruppe zu motivieren. „20 gute Tage müssten sich doch finden lassen“, wirbt Wilfried Menke um weitere Teilnehmer. Schließlich stehe nicht die Höchstleistung, sondern die Gesundheit und der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Und zu gewinnen gibt es auch etwas. Eine Teilnehmerin konnte diesmal sogar einen Gutschein für ein Fahrrad im Wert von 400 Euro mit nach Hause nehmen, den die Ev. Krankenhausgemeinschaft gestiftet hatte.

Autor:

Rainer Rüsing aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.