LKW auf A 42 umgestürzt

Totalsperrung am frühen Freitagmorgen auf der A 42 zwischen Anschlussstelle Baukau und Kreuz Herne. Ein Silo-LKW ist kurz nach vier in die rechte Leitplanke gefahren und umgekippt

Als Feuerwehr und Polizei eintreffen wartet der unverletzte Fahrer mit zwei Ersthelfern vor seinem Fahrzeug. Notarzt und Rettungsassistenten müssen nur eine Schnittwunde versorgen, die einer der Helfer sich zugezogen hat, als er den Fahrer aus dem Führerhaus rettete.

Fahrer bleibt
unverletzt

Mit Stützen müssen die Einsatzkräfte den Unfall-LKW sichern. Da Diesel ausläuft, wird der Tank abgeklemmt und der auslaufende Kraftstoff mit Bindemittel aufgenommen. Um den Bereich hinter der Lärmschutzwand zu kontrollieren lässt sich ein Feuerwehrmann wegen der steilen Böschung abseilen. Die Leitplanke wird bei dem Unfall auf einer Länge von rund 30 Metern beschädigt bzw. zerstört.
„Während dieser Maßnahmen lag ein Schaumrohr und ein C-Rohr in Bereitstellung, um beim Ausbruch eines Brandes sofort eingreifen zu können“, erklärt der Einsatzleiter.
Die Berufsfeuerwehr war mit einem Rüstzug, einem Rettungswagen und einem Notarzt vor Ort.
Während der Zeit des Einsatzes stellten die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr In der Wanne, Eickel und Holsterhausen den Grundschutz für das Stadtgebiet sicher.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen