Neue Spur nach Perücken-Raub

Noch immer fahndet die Polizei nach ein oder mehreren Tätern, die in der Nacht zum 19. März in ein Zweithaarmodengeschäft an der Mont-Cenis-Straße in Herne eingestiegen waren (wir berichteten). 600 Perücken waren ihre Beute. Nun scheint es in diesem Fall eine neue Spur zu geben.

Im Rahmen der laufenden Ermittlungen meldete sich jetzt der Betreiber eines Frisörgeschäftes in der Innenstadt bei der Polizei. Er teilte mit, dass bereits am Abend des 22. März ein unbekannter Mann sein Geschäft betreten und ihm Perücken zum Kauf angeboten habe. Er habe jedoch kein Interesse am Kauf gehabt und der Anbieter sei wieder von dannen gezogen. Später habe er von dem Einbruch erfahren und sich dann bei der Polizei gemeldet.

Der unbekannte Mann kann wie folgt beschrieben werden: Er ist etwa 1,80 Meter groß und von schlanker bis athletischer Statur. Sein Alter wird auf circa 25 Jahre geschätzt. Auffällig war eine gebräunte Gesichtshaut, wie sie nach regelmäßigen Besuchen eines Sonnenstudios normal wäre. Der Mann hat kurzes dunkelblondes Haar und ist mutmaßlich Deutscher.

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Anbieter der Perücken mit dem Einbruch vom 19. März in Verbindung stehen könnte. Sie suchen deshalb weitere Zeugen, die nähere Angaben zu dem Mann machen können und bitten Frisöre, denen ähnliche Verkaufsangebote unterbreitet wurden, sich umgehend unter der Telefonnummer 02323/9508510 zu melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen