OV Herne unterstützt CentrO Weihnachtsmarkt

8Bilder

Das CentrO in Oberhausen ist für Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus ein Begriff. Auch in diesem Jahr werden wieder tausende auf den Weihnachtsmarkt strömen. Was viele nicht wissen: Der Ortsverband (OV) Herne des THW hat entscheidend bei der Realisierung mitgeholfen.

Weihnachtsmärkte gibt es in fast jeder Stadt in Nordrhein Westfalen. Einer der bekanntesten und am besten besuchten findet jährlich im CentrO Oberhausen statt. Dann verwandelt sich die CentrO Promenade in eine weihnachtliche Landschaft mit vielen Buden und Attraktionen.

Besuchermassen und Menschenmengen bergen aber immer auch ein Risiko. Für die Betreiber des CentrO stand deswegen die Sicherheit der Weihnachtsmarktbesucher an oberster Stelle. Bei der Konzeption der Rettungs- und Fluchtwege für diese Veranstaltung griffen Sie deswegen auf ein bewährtes Konzept des Ortsverbandes Herne des Technischen Hilfswerk (THW) zurück, dessen Tauglichkeit sich seit Jahren bei Veranstaltungen im Schlosspark Strünkede bewiesen hat - den zweiten Rettungsweg mittels der mobilen Pontonbrücke.

Zur Jahresmitte 2012 erhielt der Ortsbeauftragte des OV Herne, Sven Leichner, von der CentrO Management GmbH die Anfrage über die Nutzung der Pontonbrücke für den Weihnachtsmarkt im Oberhausener CentrO. Nachdem einige Formalien geklärt werden konnten, war man sich schnell einig, dass die Brücke beginnend mit dem Jahr 2012 auch dem CentrO zur Verfügung gestellt werden kann.

Die benötigte Menge an Pontons war jedoch für den Ortsverband Herne allein zu gross, sodass eine Kooperation mit dem Ortsverband Witten geschlossen wurde. Gemeinsam wurden so ca. 96 qm Brücke im CentrO installiert.

Die beiden Fluchtbrücken haben eine Länge von je ca. 24 Metern bei einer Breite von 2 Metern und sind als zusätzliche Fluchtwege für den Bedarfsfall neben den bereits bestehenden festen Brücken der CentrO Promenade aufgebaut.

Am 14. November 2012 wurden unter der Leitung von Zugführer Michael Gruber (OV Herne) sowie Mike Kuhbandner (OV Witten) beide Brücken durch die Ortsverbände "zu Wasser gelassen" - eine Aufnahme in das Sicherheitskonzept sowie eine Abnahme durch die Oberhausener Feuerwehr haben bereits stattgefunden.

Unser Dank gilt besonders den Kameraden des Ortsverbandes Witten um den Ortsbeauftragten Holger Hohage sowie dem Ortsverband Oberhausen, der mit seiner Freigabe für das Gebiet diese Aktion überhaupt erst möglich machte.

Die Brücken werden für die komplette Dauer des Weihnachtsmarktes in Oberhausen sein und zu Beginn des Jahres 2013 von den Helfern wieder abgebaut.

Autor:

Sven Leichner aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen