Räuber mit Gehstock vertrieben

Auf brutale Weise drang ein Räuber in die Wohnung einer 89-Jährigen ein und entwendete Schmuck. Kurz zuvor hatte er es bereits bei ihrer Nachbarin (86) versucht. Die allerdings verscheuchte ihn mit ihrem Gehstock. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Donnerstag um kurz nach 12 Uhr in einem Haus an der Straße "Am Katzenbuckel". Nachdem der Täter ohne Erfolg versuchte, in die Wohnung der 86-Jährigen einzudringen, klingelte er bei der 89-Jährigen. Als sie öffnete, schubste er sie zur Seite und durchwühlte hastig ihre Wohnung. Er steckte ein Schmuckkästchen ein und rannte hinaus, wobei er die Seniorin erneut schubste. Die ältere Dame blieb zum Glück unverletzt. Polizeibeamte der Opferbetreuung kümmern sich um sie.

Der Mann soll 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß sein. Er hat dunkle und mittellange Haare und wird nach Angaben als augenscheinlich "ostanatolische" Person beschrieben. Er trug eine dunkelgraue Jacke und vermutlich Jeans.

Quelle: Polizei Bochum

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen