Verstärkung für die Kliniken

Dr. Sabine Edlinger, Mitglied der Geschäftsleitung (2.v.r.), Michael Röttger, Gesamtleitung Personalwesen (l.) und Lara Bonnemann, Referentin für Personalentwicklung (3.v.r.), begrüßten die neuen Auszubildenden.
  • Dr. Sabine Edlinger, Mitglied der Geschäftsleitung (2.v.r.), Michael Röttger, Gesamtleitung Personalwesen (l.) und Lara Bonnemann, Referentin für Personalentwicklung (3.v.r.), begrüßten die neuen Auszubildenden.
  • Foto: Ursula Doeren
  • hochgeladen von Sebastian Fink

Am 1. August begannen 22 Auszubildende mit ihrer Lehre in verschiedenen Bereichen der St. Elisabeth-Gruppe. Die Auszubildenden wurden im Rahmen einer Begrüßungsveranstaltung von Vertretern der Geschäftsleitung und der Personalabteilung offiziell willkommen geheißen.

„Ich freue mich, die Nachwuchskräfte bei uns im Unternehmen begrüßen zu dürfen. Die Ausbildung in den unterschiedlichen Berufsfeldern ist ein wichtiger Grundstein, um auch zukünftig den hohen Anforderungen an die Versorgungsqualität für unsere Patienten gerecht zu werden“, so Michael Röttger, Gesamtleitung Personalwesen und Mitglied der Geschäftsleitung.

Sechs angehende Kaufleute im Gesundheitswesen werden in den kommenden drei Jahren in den verschiedenen Einrichtungen der Gruppe rotieren. Sie erhalten dadurch einen umfassenden Einblick in das vielfältige Leistungsspektrum und können von der engen Vernetzung der Häuser profitieren.

Darüber hinaus wird ein Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik ausgebildet. In den verschiedenen Praxen des Medizinischen Versorgungszentrums erlernen fünf neue Auszubildende den Beruf des Medizinischen Fachangestellten. Im Zentrum für Prävention, Therapie, Rehabilitation und sportmedizinische Diagnostik beginnen vier Sport- und Fitnesskaufleute ihre Ausbildung. Die Apotheke freut sich über zwei Azubis, die zu pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten ausgebildet werden. Der Bereich Verpflegungsmanagement wird durch zwei Auszubildende für den Beruf des Kochs unterstützt. Zum ersten Mal werden auch zwei angehende Fachkräfte für Medizinproduktaufbereitung ausgebildet.

Die Neuen erwartet in der ersten Woche ein volles Programm: Nach einem Begrüßungstag mit zahlreichen Informationsvorträgen rund um das Unternehmen stehen von Mittwoch bis einschließlich Montag EDV- und Knigge-Seminare auf dem Plan. Im Anschluss starten die neuen Kollegen dann gut vorbereitet in ihren Ausbildungsabteilungen in die Berufswelt.
Zusammen mit den Auszubildenden des zweiten und dritten Lehrjahres bildet die St. Elisabeth-Gruppe ab August 52 Auszubildende aus.

Darüber hinaus bietet die Krankenpflegeschule 300 Ausbildungsplätze für angehende Pflegekräfte. Darin eingeschlossen sind 25 Plätze für Studierende der Hochschule für Gesundheit, die den praktischen Teil des Bachelorstudienganges absolvieren.

Quelle: St. Elisabeth-Gruppe

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen