Kenias Müllkinder

5Bilder

Kenias Müllkinder

Kenia ist für viele eine Urlaubsparadies. Doch tausende Menschen, vor allem Kinder, leben hoffnungslos auf Müllhalden.

Nairobi. Etwa 2.000 Tonnen unsortierter Müll werden täglich an der Dandora-Müllkippe im Osten Nairobis angeliefert. Das zwölf Hektar große Gelände ist ein einziger dampfender Abfallberg, über dem Aasgeier und Marabus ihre Kreise ziehen. Am Boden durchwühlen Menschen den giftigen Unrat nach verwertbaren Materialien und setzen sich damit großen Gesundheitsgefahren aus.

Die Müllhalde von Dandora liegt in einem Slum am Rande der Hauptstadt und nimmt etwa die Hälfte des von den 4,5 Millionen Einwohnern der Stadt produzierten Abfalls auf. Kaum trifft auf dem Gelände ein Müllwagen ein, folgen ihm zahlreiche Kinder und Erwachsene. Erpicht auf die besten Fundstücke achten sie kaum darauf, dass sie sich an den spitzen Metallteilen und gebrauchten Spritzen verletzen könnten.

Die Not-Opfer-Hilfe Bona Fide e.V. leistet Akut-und Langzeithilfe.

Gutes tun ist leicht !
Sie können unsere Projekte & Aktionen mit einer Spende unterstützen

Wenn Sie uns eine Spende überweisen oder einen Dauerauftrag einrichten möchten, verwenden Sie bitte folgende Angaben:

Not-Opfer-Hilfe Bona Fide e.V.

Postbank
Konto-Nr.: 17 643 601
BLZ: 500 100 60

Info: www.notopferhilfe-bonafide.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen