Stadtwerke in Capital-Studie in zwei Kategorien ganz weit vorn
Gute Ausbildung

Gut ausgebildetes Fachpersonal wird in vielen Branchen immer wichtiger.Foto: Martin Leclaire

Das Wirtschaftsmagazin „Capital“ hat in seiner November-Ausgabe eine Studie zu den besten Ausbildungsbetrieben in Deutschland veröffentlicht. Mit dabei: die Stadtwerke.

4 von 5 möglichen Sternen erhielt die Stadtwerke in den beiden Kategorien "Ausbildung" und "Duales Studium". Die Auszeichnung sei eine „Anerkennung unseres hohen Engagements in allen Bereichen der Ausbildung “, sagt Bianka-Sybille Horstmann, Personalleiterin der Stadtwerke. Dabei liege der Fokus nicht nur auf der Vermittlung der fachlichen Inhalte.
Auch die individuelle Förderung sei ein elementarer Aspekt des gesamten Ausbildungsangebotes. So werden derzeit 17 Auszubildende im technischen und im kaufmännischen Bereich von erfahrenen Ausbildern betreut. Im betriebsinternen Werksunterricht bekommen die Nachwuchskräfte darüber hinaus die Möglichkeit, gezielt prüfungsrelevante Themen zu bearbeiten. Absolventen eines dualen Studiums werden während ihrer gesamten Studienzeit sogar durch einen persönlichen Mentor im Betrieb begleitet.
Doch nicht nur die weitreichende Betreuung trug zur positiven Bewertung bei. Auch die hohen Chancen einer Übernahme nach der Ausbildung waren für das erfolgreiche Abschneiden in der Studie ausschlaggebend. „Gut ausgebildetes Fachpersonal ist vor dem Hintergrund der spannenden und tiefgreifenden Veränderungen in unserer Branche unabdingbar. Daher liegt es uns am Herzen, selbst ausgebildete, junge Menschen im Unternehmen zu halten“, so Horstmann.
An der Studie, die seit 2017 einmal jährlich von „Capital“ in Kooperation mit „Ausbildung.de“ und „Territory Embrace“ veröffentlicht wird, hatten sich mehr als 600 Ausbildungsbetriebe beteiligt.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.