Genossenschaft investiert 1,5 Millionen Euro
Wohnanlage modernisiert

Die Wohnanlage an der Lutherstraße wurde 1969 erbaut. Foto: Heimbau Herne

Die Genossenschaft Heimbau Herne weihte in der vergangenen Woche eine neugestaltete Wohnanlage an der Lutherstraße ein. Die Gebäude aus dem Jahr 1969 hatten teilweise einfach verglaste Fenster und mit Asbest belastete Fassaden, die komplett demontiert wurden.
Neben dem Einbau neuer Fenster wurden an allen Objekten gläserne Fahrstühle vorgebaut, die an den Zwischengeschossen im Hausflur über eine Rampe erreicht werden können. Die Farben der Fahrstühle lehnen sich an das Wappen der Stadt an und sind ebenfalls durch einen neugestrichenen Hausflur innerhalb des Objektes für die Mieter sichtbar. Die gesamten Kosten betrugen circa 1,5 Millionen Euro.
Die Mieter profitieren auch von dem neuen Wärmedämmverbundsystem mit abgesetzten Klinkerakzenten, das nach Angaben der Genossenschaft eine erhebliche energetische Aufwertung darstellt.

Autor:

Elmar Koenig (Redaktion Wochenblatt) aus Herne

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen