Neunjähriger ermordet in Keller aufgefunden

Anzeige

Großeinsatz an der Fleithestraße: Im Keller eines Reihenhauses war am Montag ein Neunjähriger tot aufgefunden worden. Der Junge soll am frühen Abend (circa gegen 18.30 Uhr) mit mehreren Messerstichen getötet worden sein. Die Polizei entdeckte den Leichnam zwei Stunden später.

Als dringend tatverdächtig gilt ein 19 Jahre alter Herner. Er soll Bilder, die in direktem Zusammenhang mit der Tat stehen sollen, im Darknet, einem abgeschirmten Bereich im Internet, veröffentlicht haben. Der mutmaßliche Täter soll in der Nachbarschaft des Opfers gelebt haben. Ein Teilnehmer an einem Chat mit dem Verdächtigen soll der Polizei den entscheidenden Hinweis gegeben haben.

Die Polizei veröffentlichte am Dienstag Foto und Namen des Tatverdächtigen. Gefahndet wird nach Marcel H. Er ist circa 1,75 Meter groß und von sehr schlanker Statur. Er trägt Brille und hat kurze blonde Haare. Vermutlich hat er Tarnkleidung angezogen. Da nicht auszuschließen ist, dass von dem Tatverdächtigen ein Gefährdungspotenzial ausgeht, sollen Zeugen den 19-Jährigen nicht ansprechen, sondern umgehend die Polizei über den Notruf 110 informieren. Die Polizei geht davon aus, dass Marcel H., der Kampfsport betreibt, sich in Herne oder einer Nachbarstadt aufhält. Er soll wenige soziale Kontakte pflegen. Bisher ist er polizeilich nicht in Erscheinung getreten. Aufgrund von Informationen aus dem Darknet kann nicht ausgeschlossen werden, dass Marcel Heße gewaltbereit reagiert. Er habe weitere Taten angedeutet.
0
1 Kommentar
40.837
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 07.03.2017 | 11:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.