Elektroautos tanken kostenlos am Krankenhaus

Anzeige
Andreas Meise (links) und Werner Karnik an der neu installierten E-Zapfsäule. (Foto: Evangelisches Krankenhaus)

Die E-Tankstelle für Elektroautos am Evangelischen Krankenhaus Herne war das letzte Projekt, das der scheidende Verwaltungsdirektor Werner Karnik noch während seiner Amtszeit zum Abschluss gebracht hat. „Umweltschutz und alternative Energien sind mir ein persönliches Anliegen“, betonte er bei einem Ortstermin im Parkhaus des Krankenhauses, wo er die Energie-Zapfsäule gemeinsam mit Andreas Meise, Vertriebsleiter der Stadtwerke, in Augenschein nahm.

An der E-Tankstelle mit zwei Ladepunkten kann ein Elektroauto bis zu fünfmal schneller aufgeladen werden als an einer Haushaltssteckdose. Die Ladesäule und der umweltfreundliche Ökostrom werden bereitgestellt von den Stadtwerken. Damit können Patienten, Besucher und Mitarbeiter ab sofort entgeltfrei ihr Elektroauto im Parkhaus des Erankenhauses an der Wiescherstraße betanken. Einziger Kostenpunkt sind die Parkhausgebühren. Das Thema Elektroautos beschäftigt das Krankenhaus auch in Hinblick auf den eigenen Fuhrpark, zu dem insgesamt sechs Lastkraftwagen und vier Transporter gehören. Denn als nächste Überlegung steht die Anschaffung eines Elektro-Lieferwagens an. Langfristig ist geplant, den Fuhrpark nach und nach auf umweltfreundliche E-Autos umzurüsten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
17.262
Volker Dau aus Bochum | 09.08.2017 | 09:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.