Herne – Wanne-Eickel, die Stadt der Kleingartenanlagen!

Anzeige
Stadt der Kleingartenanlagen!

Kleingarten, die alternative zum Kurzurlaub.

Kleingärtner fiebern dem Frühjahr entgegen und in vielen Haushalten beginnt erneut die Diskussion: Sollen auch wir uns eine Parzelle pachten?

Obst und Gemüse ernten?
Aktiv bleiben, gestalten können und anschließend Obst und Gemüse frisch vom Feld (Beet) auf kurzen Transportwegen ernten, eine gute Sache.
Die finanziellen jährlichen Aufwendungen halten sich durch die Pachtpreisbindung in absolut überschaubaren Rahmen.
Kleingärten sind geschützt durch Bebauungspläne und bieten jedem Pächter eine Planungssicherheit.
Kleingärten sind durch ihre Gestaltungsformen vielschichtig für jung und alt nutzbar.
Du bist nie allein, falls Du es wünscht!
Gemeinschaftliche Tätigkeiten oder der Austausch unter Gleichgesinnten bietet sich am Gartenzaun oder beim Verweilen im Vereinsheim an.

Kleingärten sind fast immer wohnungsnah zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar.
Gartenanlagen bieten Kindern fern ab vom Straßenverkehr ein hohes Maß an Sicherheit sich auszutoben und Berufstätige können den Abend gemütlich in der Natur ausklingen lassen.
Fazit: Der kürzeste Weg zur Gesundheit ist der Weg in den Garten!
GutGrün
4
2 5
5
5
1 5
4
5
5
5
5
5
4
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
8 Kommentare
14.098
Anja Schmitz aus Essen-Süd | 10.03.2018 | 22:41  
30.036
Karl-Heinz Hohmann aus Unna | 10.03.2018 | 23:07  
40.942
Gudrun Wirbitzky aus Bochum | 10.03.2018 | 23:10  
13.473
Herbert Lödorf aus Gelsenkirchen | 11.03.2018 | 07:15  
774
Herbert Schröder aus Herne | 11.03.2018 | 13:13  
12.943
Marlies Bluhm aus Düsseldorf | 11.03.2018 | 19:15  
11.460
Regine Hövel aus Dinslaken | 11.03.2018 | 19:40  
12.632
Bernfried Obst aus Herne | 12.03.2018 | 13:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.