Kontrahenten waren bewaffnet
Massenschlägerei wegen Ruhestörung auf der Adalbertstraße in Herten

Nachdem mehrere Personen in einem Mehrfamilienhauses auf der Adalbertstraße in der Nacht zu Sonntag nach einer Ruhestörung in Streit geraten waren musste die Polizei gleich zweimal ausrücken.

Eine Personengruppe war zum Haus zurückgekehrt und hatte sich teilweise mit Schlagstöcken und Messern bewaffnet woraufhin die Kontrahenten aufeinander los ginge. Insgesamt sollen etwa 30 Personen beteiligt gewesen sein.

Bei der Auseinandersetzung sind fünf Männer im Alter von 19 und 37 Jahren leicht verletzt und teilweise zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht worden. Die Angreifer flüchteten mit mehreren Autos oder zu Fuß. Einige Personen, die versuchten hatten zu fliehen, konnten sie der Nähe antreffen und kontrollieren. 

Einem 22-jährigen und einem 49-jährigen Castrop-Rauxeler nahmen die Polizisten Schlagstöcke, ein Messer und Reizgas ab. Die Ermittlungen zum Tatvorgang und ob und wie die Waffen eingesetzt wurden dauern an.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen