Herten beteiligt sich an Projekt zur Förderung junger Talente
Kunstcamp Ruhr geht in die nächste Runde

"Malen/Zeichnen klassisch" ist einer der Workshops des
Kunstcamps Ruhr.
  • "Malen/Zeichnen klassisch" ist einer der Workshops des
    Kunstcamps Ruhr.
  • Foto: Ingrid Lücke
  • hochgeladen von Lokalkompass Ostvest

Das Kunstcamp Ruhr geht in die zweite Runde. Nachdem das erste Kunstcamp des Regionalverbandes Ruhr (RVR) 2019 mit mehr als 80 Jugendlichen aus zehn Ruhrgebietsstädten startete, wird in diesem Jahr das Camp in kleinen Gruppen von Sonntag, 8., bis Sonntag, 15. August, in den Städten Duisburg, Hagen, Hamm und Wesel stattfinden. Junge Talente können sich bis Samstag, 7. August, bewerben, erste Vorkenntnisse sind erwünscht.
"Ein wirklich besonderes Projekt bei dem bereits 2019 eine unglaubliche kreative Energie gebündelt wurde. Als Städtepartner sind wir gerne wieder mit dabei und fördern regionale Talente", so Tim Langer vom Kulturbüro Herten. Das Kunstcamp Ruhr ist ein Projekt zur Förderung von künstlerischen Talenten im Alter von 16 bis 21 Jahren. Ziel ist die Förderung der künstlerischen Ausbildung dieser Jugendlichen und eine Unterstützung auf dem Weg zu einer möglichen beruflichen Perspektive im Bereich der Künste. Mit dem Programm sollen vorrangig Jugendliche angesprochen werden, die sehr talentiert sind, aber bislang noch wenig Unterstützung in ihrer künstlerischen Ausbildung erfahren.

Zwei Schwerpunkte

Mit dem Kunstcamp Ruhr werden zwei Schwerpunkte verfolgt: Zum einen werden die Teilnehmenden in ihrer jeweiligen Kernkompetenz fortgebildet. Zum anderen werden im Rahmen der künstlerischen Vertiefung und Auseinandersetzung in den Workshops und Trainings innovative Kombinationen der unterschiedlichen Kunstdisziplinen und Stile umgesetzt. Die Cross-Over Workshops sind das Herzstück des Projekts. Sie sollen den jungen Künstlern neue Perspektiven eröffnen und andere Ansätze für die eigene künstlerische Tätigkeit vermitteln.
Die Workshops werden von namhaften Dozenten durchgeführt. Zur Auswahl stehen dabei Schauspiel, Malen/Zeichnen klassisch, Malen/Zeichnen urban, Breakdance, Hip-Hop Dance/Modern Dance, Artistik/zeitgenössischer Tanz, Instrumental, Gesang klassisch/Pop, Producing/DJing, Rap, Literatur (Poetry Slam, Kreatives Schreiben) und Film/Medienkunst.
Der RVR und die Städtepartner des Kunstcamps arbeiten bei der künstlerischen Konzeption und Leitung mit Pottporus e.V. zusammen. Urbane Kunst als eine der gesellschaftlich relevantesten Kunstformen der Gegenwart zu fördern, produzieren und vermitteln, ist zentrales Anliegen des Vereins, der seit 2007 in Herne existiert und sich über das Ruhrgebiet hinaus einen exzellenten Namen gemacht hat.

Information

Anmeldungen sind online unter www.rvr.ruhr möglich. Für weitere Informationen steht Tim Langer vom Kulturbüro unter Tel. 02366/303-372 oder per E-Mail an t.langer@herten.de zur Verfügung.

Autor:

Lokalkompass Herten aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen