Das Grüne-Woche-Konzept würde gut passen - Ministerin vor Ort
Scherlebeck bald in Berlin?

Vize-Bürgermeister Jürgen Grunwald, Christoph Heine und Carsten Löcker hießen Ministerin Ursula Heinen-Esser im Spargeldorf willkommen. Foto: ST
  • Vize-Bürgermeister Jürgen Grunwald, Christoph Heine und Carsten Löcker hießen Ministerin Ursula Heinen-Esser im Spargeldorf willkommen. Foto: ST
  • hochgeladen von Lokalkompass Herten

Präsentiert sich das Spargeldorf Scherlebeck demnächst auf der „Grünen Woche“ in Berlin? Dieses zu überlegen, das regte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Carsten Löcker auf dem Hof Schulte Scherlebeck an. Dort und später auf dem Heine-Hof weilte die nordrhein-westfälische Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Ursula Heinen-Esser, zu einem Informationsbesuch.

Carsten Löcker hatte die Christdemokratin im Januar auf der „Grünen Woche“ nach Herten eingeladen: „Frau Ministerin hatte mir gebeichtet, unser Spargeldorf noch nicht zu kennen. Da hab ich sie halt Spontan eingeladen, um die Lücke zu schließen.“

Der Düsseldorfer Gast zeigte sich von der anheimelnden Atmosphäre auf den Höfen sichtlich beeindruckt und wähnte sich in einem „tollen Idyll“. Passend fand Ursula Heinen-Esser auch den Werbe-Slogan der Bauernschaft „Vom schwarzen zum weißen Gold“. Die Ministerin lobte: „Es ist schön, dass damit auch die industrielle Vergangenheit Hertens wertgeschätzt wird.“

Spargeldorf ist ein "tolles Idyll"

Bei leckeren Spargel-Fingerfood-Häppchen von Tassilo Heine und landwirtschaftlicher Plauderei fachsimpelte dessen Bruder Christoph Heine mit der Ministerin über aktuelle Fragen der Branche. Die Agrar-Ressortchefin, die sonst bei solchen Kontakten allerlei Probleme serviert bekommt, hörte von Christoph Heine: „Mit Problemen können wir Gott sei Dank nicht dienen. Mit großer Freude und Herzblut entwickeln wir beispielsweise in der Direktvermarktung das weiter, was unsere Eltern eingestielt haben.“

Für das mögliche Unterfangen der Landwirte, das Spargeldorf in Berlin zu präsentieren, sieht Carsten Löcker eine komfortable Ausgangslage. Das NRW-Konzept für die „Grüne Woche“ heißt „NRW. Stadt. Land. Fluss“. Hier böte sich eine Kooperation mit der Emscher Genossenschaft und der Ruhr Tourismus GmbH an. Außerdem sei der Weg zum Organisator der NRW-Ausstellungsfläche recht kurz: „Der Hauptsitz vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz ist im benachbarten Recklinghausen.“

Autor:

Lokalkompass Herten aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen