Bürger können helfen
Trockenheit macht dem städtischen Grün zu schaffen

Ralf Lehmann vom ZBH gießt das städtische Grün.

Während viele Hertener sich über das Sommerwetter freuen, ist es für das städtische Grün einfach zu trocken – braune Rasenflächen und trockene Blätter an den Bäumen sind die Folge. Deshalb bittet der Zentrale Betriebshof Herten die Bürgerinnen und Bürger um Unterstützung bei der Bewässerung. Freiwillige könnten idealerweise morgens oder abends Bäume und die Beete vor der eigenen Haustür gießen.

Mehrmals pro Tag fährt der Wasserwagen des ZBHs durch Herten, um die Pflanzen mit dem benötigten Wasser zu versorgen. Pro Fahrt können 6.000 Liter Wasser transportiert und verteilt werden. "Obwohl der Wagen zweimal täglich aufgefüllt wird, ist dies bei der Hitze nur ein Tropfen auf den heißen Stein", so Lars Kuhnt, Baumsachverständiger des ZBH.
Im gesamten Stadtgebiet betreut der ZBH rund 315 Hektar Grünflächen (Sportanlagen, Friedhöfe, Waldflächen), davon ca. 60 Hektar Rasenflächen. Bei ihren Fahrten gießen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aber vorrangig die 300 "Jungbäume" (bis zu drei Jahre nach der Pflanzung), die pro Tag bis zu 75 Liter Wasser verdunsten können. Zum Vergleich: Insgesamt gibt es ca. 10.000 Bäume nur im Straßenbereich.
"Bäume regulieren die Luftfeuchtigkeit und filtern die Luft und sind darum wichtig fürs Klima in der Stadt und die Menschen, die in ihr leben", so Lars Kuhnt. Zum Beispiel verdunstet ein ausgewachsener Laubbaum an einem heißen Sommertag bis zu 400 Liter Wasser. Dadurch erhöht er die Luftfeuchtigkeit und sorgt für ein angenehmeres Klima. Je weniger Wasser das städtische Grün also bekommen, desto weniger reguliert sich das Stadtklima auf natürliche Weise. Um die extreme Trockenheit zu überstehen, können Bäume die Poren ihrer Blätter verkleinern und verdunsten so weniger Wasser. Sollte dies nicht ausreichen, rollen Bäume ihre Blätter ein oder lassen das Laub vorzeitig fallen.
Eine ausgewachsene Buche von 100 Jahren und 20 Meter Höhe hat mehr als 600.000 Blätter und eine Blattfläche von etwa 1.200 Quadratmeter. Durch die Krone strömen ca. 36.000 Kubikmeter Luft und verarbeitet 18 Kilogramm Kohlendioxid an einem sonnigen Tag. Die Luft in der Umgebung wird durch die Verdunstung von etwa 400 Liter Wasser am Tag gekühlt und etwa 13 Kilogramm Sauerstoff produziert.

Autor:

Lokalkompass Herten aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.