Broschüre "12 Gute Gründe für Europa" liegt im Hertener Rathaus aus
Am 26. Mai ist Europawahl

Die Europawahl steht vor der Tür. Bürgermeister Fred Toplak, der Regionalverband Ruhr und andere appellieren an die Bürger am 26. Mai zur Wahl zu gehen.

 „Wir müssen dafür kämpfen, dass die europäischen Errungenschaften der letzten Jahrzehnte erhalten bleiben“ so das Hertener Stadtoberhaupt. Auch der Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales des Landes Nordrhein-Westfalen hebt die Vorteile der Europäischen Union hervor: Jahrzehnte des Friedens, Reisen ohne Grenzkontrollen, eine gemeinsame Währung und vieles mehr. Dazu gibt es eine Broschüre mit dem Titel "12 Gute Gründe für Europa", die ab sofort im Rathaus ausliegt. "Diese Aspekte, die schon fast als selbstverständlich gelten, sind nicht vom Himmel gefallen und auch nicht ohne eine gewisse Bedingung verfügbar," so der Bürgermeister. 

Das Mitbestimmung auch ein Privileg ist verdeutlicht der Regionalverband Ruhr in seiner aktuellen Kampagne zur Europawahl "Meine Stimme für Europa – Metropole Ruhr wählt am 26. Mai 2019". "Europa existiert nicht für sich alleine", so Fred Toplak. "Europa dient allen EU-Bürgerinnen und EU-Bürgern," so der Bürgermeister weiter. Seiner Meinung nach zeichnet sich ein soziales Europa unter anderem dadurch aus, wie sozial es innerstaatlich für seine eigenen Bürgerinnen und Bürger ist und wie es in der Welt wirkt und mit Menschen außerhalb der europäischen Grenzen umgeht.

"Diese Zusammenarbeit, das Kümmern umeinander und die soziale Verantwortung füreinander kann man dabei nicht nur auf europäischer Ebene beobachten, sondern auch vor unserer Haustür," so der Bürgermeister. "Die gute Zusammenarbeit der Vereine und Initiativen, welche wir auch auf unserem Europafest sehen werden, halten unsere Stadt lebendig." Als kleine Anerkennung für all die Mühen und als Anreiz, am 26. Mai wählen zu gehen, spendiert Fred Toplak allen Anwesenden beim Europafest ein Eis.

Bereits im Januar hatte Fred Toplak beim "Heldenfest" der Ruhrpotthelden für einen Tag einen Eiswagen ersteigert. Er hat das Eis mit der Absicht den Hertenerinnen und Hertenern eine Freude zu machen ersteigert. Da lag der Gedanke, den Eiswagen für das Europafest vor dem Rathaus aufzustellen, nahe. Mit dabei wird Ruhrpotthelden-Initiator Ingo Anderbrügge sein, zusammen mit einer kleinen Delegation. Die Ruhrpotthelden sind eine Gemeinschaft aus (ehemaligen) Profisportlern, Unternehmern und Prominenten aus dem Ruhrgebiet, die sich für gute Zwecke einsetzen. Damit sind sie für Fred Toplak ein gutes Beispiel, was den verantwortungsvollen Umgang miteinander angeht und die soziale Verantwortung. "Ich finde das passt gut zusammen. Der Eiswagen wurde bei einer Veranstaltung für soziale Verantwortung ersteigert und kommt bei einem Fest zum Einsatz, das auf die Verantwortung für Europa aufmerksam macht", so Fred Toplak.

Das Europafest findet am Freitag in der Zeit von 11 bis 17 Uhr auf dem Platz vor dem Rathaus statt. Die Besucher erwartet buntes Programm mit einem Europaquiz und einem Europaparcours sowie Leckereien.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen