Stuckel- Lotz in den FrauenRat NRW gewählt
"Es gibt noch viel zu tun!"

Elke Marita Stuckl-Lotz gehört jetzt dem  FrauenRat NRW an. Er wurde 1970 gegründet und ist ein Zusammenschluss von zirka 70 Frauenverbänden,  Frauengruppen und Institutionen.
  • Elke Marita Stuckl-Lotz gehört jetzt dem FrauenRat NRW an. Er wurde 1970 gegründet und ist ein Zusammenschluss von zirka 70 Frauenverbänden, Frauengruppen und Institutionen.
  • Foto: ST
  • hochgeladen von Lokalkompass Herten

Elke Marita Stuckel-Lotz wurde in Bochum - auf der Landesarbeitsgruppe der Grünen Frauen - als neue 1. Delegierte in den FrauenRat NRW gewählt.

Die Gladbecker Politikerin ist seit 1994 Kreistagsmitglied in Recklinghausen - und davor grüne Ratsfrau in Herten. In 33 Jahren Grüner Mitgliedschaft hat sie viele Funktionen auf Kommunal- und Landesebene wahrgenommen.
Priorität und in ihrem Fokus immer die frauenpolitische Arbeit im Bereich Soziales - Kultur und darüber hinaus.  Anfang 2000 holte sie das Frauenparlament nach Herten, das Zweite in Deutschland überhaupt - der Gleichstellungsbeirat geht auf einen Antrag von ihr zurück - 13 Jahre Frauenfilmreihe, Benefiz-Frauen-Kalender nach dem Vorbild der Englischen Kalenderladies  und vieles mehr 
Der FrauenRat NRW wurde 1970 gegründet und ist ein Zusammenschluss von ca 70 Frauenverbänden - Frauengruppen- Institutionen: Der FrauenRat ist überkonfessionell und überparteilich. Die inhaltliche Arbeit findet in verschiedenen Ausschüssen in Düsseldorf statt:
Im FrauenRat werden Ideen entwickelt,Erfahrungen ausgetauscht , Solidarität gestärkt, Oberste Priorität: Vernetzungen knüpfen, Konzepte erstellen, Zukunft mitgestalten, Informationen publizieren.
Das höchste Gremium ist die Mitgliederversammlung: Sie tagt in 2019 am 30. März in Düsseldorf und Elke Marita Stuckel - Lotz nimmt dann zum ersten Mal teil
Stuckel-Lotz : "ich freue mich auf diese Arbeit : Sich einmischen, Kommunikation pflegen. In diesem Jahr wurde 100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland gefeiert.  Was für ein Kampf von mutigen Frauen!  Das Historische Jubiläum bedeutet aber  auch einen Auftrag für die Zukunft!  Denn Frauen sind in deutschen Parlamenten massiv unterrepräsentiert!  Bis heute beläuft sich im Deutschen Bundestag der Frauenanteil auf 30,9 Prozent ... und im internationalen Vergleich steht Deutschland sogar erst an 47. Stelle !
Resümee: Es gibt immer noch viel zu tun!"

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen