Stadt kürt Gewinnerinnen sowie Gewinner des Wettbewerbs „Bester Fahrradparkplatz“
Gut Parken mit dem Drahtesel

Vor dem Rathaus überreichte Stadtbaurätin Janine Feldmann (rechts) Vorstandsmitglied der Hertener Wohnstätten Genossenschaft Peter Griwatsch (links) den Preis für den besten Fahrradparkplatz.
3Bilder
  • Vor dem Rathaus überreichte Stadtbaurätin Janine Feldmann (rechts) Vorstandsmitglied der Hertener Wohnstätten Genossenschaft Peter Griwatsch (links) den Preis für den besten Fahrradparkplatz.
  • hochgeladen von Thorsten Seiffert

Sie sind überdacht, verfügen über Lademöglichkeiten für Pedelecs oder haben ein schickes Design: Fünf Fahrradabstellanlagen von Unternehmen für Mitarbeitende, Kundschaft oder Mieterinnen und Mieter sind von der Stadt Herten für den „Besten Fahrradparkplatz“ ausgezeichnet worden. Während das Preisgeld von jeweils 1.000 Euro bereits im vergangenen Jahr ausgezahlt werden konnte, hat sich die Übergabe der Urkunden aufgrund der Corona-Pandemie verzögert.
Die Urkundenübergabe haben Bürgermeister Matthias Müller und Stadtbaurätin Janine Feldmann nun mit den Unternehmen nachgeholt. "Alle fünf Beiträge bieten eine vorbildliche Möglichkeit, Fahrräder abzustellen, sei es für Bewohnerinnen und Bewohner, Beschäftigte oder Kundschaft", so Müller. Auch Stadtbaurätin Janine Feldmann ist begeistert: "Ich finde das Engagement der Unternehmen großartig - denn viele kleine Bausteine bilden den Weg, mit der die Mobilitätswende und der Klimaschutz gelingt."
Bereits im vergangenen Jahr hatte die Stadtverwaltung gemeinsam mit dem ADFC Herten den Wettbewerb ausgelobt. Gesucht wurden die besten Radabstellanlagen in Herten bei Mehrfamilienhäusern und bei Gewerbebetrieben. Die Jury mit Mitgliedern von ADFC, Stadtplanung und Wirtschaftsförderung überzeugten folgende Unternehmen mit ihren Beiträgen: Die Praxis für Physiotherapie und Osteopathie Portier an der Kaiserstraße hat Pläne für zwei originelle Abstellmöglichkeiten in Fahrradform aus hochwertigem Edelstahl eingereicht. Sie bieten eine barrierefreie Abstellmöglichkeit in der Nähe des Praxiseingangs. Das Preisgeld hat das Ehepaar Leen und Kristof Portier in den Bau der Anlage investiert. Das Fahrradhaus für 35 Räder in der Neubebauung "Grünknie" an der Kirchstraße der Hertener Wohnstätten Genossenschaft eG (hwg) ist barrierefrei, diebstahlsicher und wettergeschützt. Es liegt zentral im Wohnkomplex und fügt sich städtebaulich gut ins Bild. Mit dem Gewinn hat die Genossenschaft fünf Fahrräder angeschafft und der St. Antonius-Haus gGmbH, einer für Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe, gestiftet.
Der Reihenparkplatz für 16 Räder auf dem Betriebsgelände der Firma ISRA Surface Vision GmbH auf Ewald bietet Fahrrädern eine gute Stand- und Diebstahlsicherheit sowie Schutz vor Regen. Er liegt in der Nähe des Eingangstors und ist für die Mitarbeitenden leicht zugänglich und gut erreichbar. Die Hälfte des Preisgeldes hat die Firma in die Beleuchtung für den Fahrradparkplatz investiert. Die zweite Hälfte unterstützt ein Bewegungsprojekt in einem Hertener Kindergarten. Die Westerholter Filiale der LIDL Vertriebs-GmbH & Co. KG verfügt über einen ansprechend gestalteten, überdachen Fahrradparkplatz mit zehn Edelstahlbügel für 20 Räder. Mit Querstreben bietet er auch für kleine Fahrräder die optimale Höhe. Die Lage in der Nähe des Eingangs zum Geschäft sorgt für eine gute Erreichbarkeit und Zugänglichkeit der Standorte auch mit Einkäufen. Zudem wurde beim Bau darauf geachtet, dass die Anlage leicht zu warten und zu reinigen ist. Das Preisgeld kommt Fahrradprojekten in Herten zugute. Die AGR Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet mbH im Emscherbruch hat neben dem Eingang zur Mitarbeitenden-Umkleide 16 fahrradfreundliche, wettergeschützte Reihenparker mit guter Stand- und Diebstahlsicherheit geschaffen. Ein weiteres Highlight ist die dämmerungsgesteuerte LED-Beleuchtung. Die Jury lobte außerdem die zahlreichen radfördernden Aktivitäten des Betriebs. So stehen der Belegschaft unter anderem drei elektrische Lastenfahrräder und zwei E-Bikes als kostenlose Leihräder zur Verfügung. Zudem verfügt auch die Tochtergesellschaft LAMBDA Gesellschaft für Gastechnik mbH über einen überdachten Fahrradparkplatz. Das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro hat die AGR verdoppelt und bereits an eine karitative Einrichtung für zwei Hertener Fahrradprojekte für Kinder und Jugendliche gespendet. Vor dem Rathaus überreichte Stadtbaurätin Janine Feldmann (rechts) Vorstandsmitglied der Hertener Wohnstätten Genossenschaft Peter Griwatsch (links) den Preis für den besten Fahrradparkplatz.Fotos: ST Den Preis für die beste Fahrradabstellanlage überreichte Jürgen Busch vom ADFC-Herten (links) mit Bürgermeister Matthias Müller an Jürgen Reckow (Mitte links) und Dennis Rübenstahl (Mitte rechts) von der Isra Surface Vision GmbH. Wibke Krischun und Jürgen Fröhlich (AGR) bekamen den Preis für die beste Fahrradabstellanlage von Stadtbaurätin Janine Feldmann und Jürgen Busch (Sprecher des ADFC-Herten) überreicht.

Autor:

Thorsten Seiffert aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen