Herten feiert wieder Interkulturelle Woche

 Wir leben in einem Einwanderungsland, unsere Gesellschaft hat sich an ein interkulturell vielfältiges Zusammenleben gewöhnt. Ohne Zuwanderung hätte Deutschland in den vergangenen Jahrzehnten nicht den heutigen Wohlstand erreicht, Generationen von Migrantinnen und Migranten haben entscheidend dazu beigetragen. Auch in Zukunft werden wir weiter Zuwanderung erleben.
"Das Ruhrgebiet ist eine Region, die seit Beginn der Industrialisierung Einwanderung und Integration erlebt und gelebt hat. Dabei hat sich die Gesellschaft an ein interkulturell vielfältiges Zusammenleben gewöhnt," so Bürgermeister Fred Toplak.

Seit vielen Jahren wird die Interkulturelle Woche (IKW) in Herten gefeiert, in diesem Jahr steht sie unter dem Motto: "Zusammen leben, zusammen wachsen". Institutionen, Initiativen, Gemeinden und Vereine sind dazu aufgerufen, sich zu beteiligen und während der IKW Veranstaltungen und Projekte durchzuführen. Dies können z.B. kleinere Feste, Plakataktionen, Aktionstage, Vorträge, Lesungen, Kunst- und Gestaltungsprojekte, Filmvorführungen sein – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
Hierfür können über "Demokratie leben!" bis zu 300,-€ als Projektförderung beantragt werden. Fördermittel für größere Veranstaltungen lassen sich über das normale Antragsverfahren bei Demokratie leben beantragen. https://www.demokratie-leben-herten.de/materialien_u_links
Des Weiteren erhalten Teilnehmende auf Anfrage ein Banner in der Größe von 1,50m x 3m, mit dem sie ihre Einrichtung als "Ort der Vielfalt" gestalten und präsentieren können. Als Termin für die Interkulturelle Woche 2019 wird der Zeitraum vom 22. bis 29. September empfohlen. Es ist aber auch möglich Veranstaltungen rund um diese Woche zu organisieren. Um eine Rückmeldung bis zum 6. September an die Fach- und Koordinierungsstellen von Demokratie leben! wird gebeten.
Am 27.9. wird auch in diesem Jahr die Menschenkette mit dem Motto "Herten gegen Gewalt-Herten für Menschlichkeit" und die anschließende Aktion "Gemeinsam an einem Tisch" stattfinden. Diese Aktionen, mit denen die IKW offiziell in diesem Jahr enden, spiegeln das Motto "Zusammen leben, zusammen wachsen" besonders gut wieder. Alle Aktiven sind herzlich eingeladen, hier teilzunehmen und ihre Projekte zu präsentieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen