MSC Herten
ADAC Fahrrad Landesturnier in Warstein

oben: Max Macicek, Mattia, Valerio und Riccardo Di Carlo
unten: Julian Krisch, Chiara Di Carlo, Maja u. Robin Braun nahmen erfolgreich am Landesturnier im Fahrradfahren teil.
4Bilder
  • oben: Max Macicek, Mattia, Valerio und Riccardo Di Carlo
    unten: Julian Krisch, Chiara Di Carlo, Maja u. Robin Braun nahmen erfolgreich am Landesturnier im Fahrradfahren teil.
  • hochgeladen von Margret Braun

Der ADAC Westfalen veranstaltete am 4.11. in Warstein das Fahrrad-Landesturnier 2018.

Vom MSC Herten nahmen acht Starter teil. In Klasse 0 bei den Jüngsten fuhr Chiara Di Carlo ihren ersten Wettbewerb. Mit großer Freude nahm die Fünfjährige die anspruchsvollen Hindernisse in Angriff. Ihr fröhlicher „gleich ist mir schwindelig“ – Ruf beim Umrunden des Kreisels brachte ihr Sympathiepunkte vom Publikum ein und bei der Siegerehrung nahm sie dann stolz die Urkunde für den zweiten Platz entgegen. Gut gemacht!

In Klasse 1 (Jahrgang 2010/2011) jubelte der MSC Herten für vier Teilnehmer. Alle bestanden die theoretische Prüfung, bei der Verkehrsregeln abgefragt und an einem Fahrrad ein Fehler gesucht wurde. Schließlich geht es bei diesem Wettbewerb um Verkehrserziehung. Anschließend kam dann der praktische Teil, bei dem es auf das fahrerische Können in einem Parcours ankommt. Verschiedene Hindernisse stellen Verkehrssituationen nach, die es fehlerfrei und auf Zeit zu durchfahren gilt. Alle Teilnehmer fuhren einmal durch den Parcours und die besten fünf fuhren in einem zweiten Endlauf noch einmal die endgültigen Platzierungen aus. Riccardo Di Carlo und Robin Braun belegten Platz 8. und 9. Sie schafften es nicht in den Endlauf. Aber Valerio Di Carlo und Julian Krisch durften ein zweites Mal an den Start gehen und schafften es auf das Treppchen. Mit fehlerfreien Läufen und super Zeit Platz 1 für Valerio Di Carlo und Platz 3 für Julian Krisch.

Bei den 10-11 jährigen in Klasse 2 schaffte es auch Maja Braun in den Endlauf . Diesen fuhr sie schnell und fehlerfrei. Sie ließ damit die starke Konkurrenz hinter sich und landete auf dem 1. Platz.

In Klasse 3 (ab 12 Jahre) war es nicht weniger spannend. Max Macicek schaffte es leider nicht in den Endlauf. Platz 9 für ihn. Mattia Di Carlo fuhr eine super Zeit, war im Endlauf aber zunächst auch nicht gelistet. Wie sich herausstellte gab es eine Verwechselung und so durfte er doch noch im Endlauf starten. Am Ende Platz fünf für ihn.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen