Hertener Basketballer unterliegen ProB-Team aus Münster im ersten Testspiel
Erfolg trotz Niederlage

53Bilder

Nach sechs Trainingseinheiten hatten die Löwen noch schwere Beine und waren nicht so spritzig. Foto: ST Die erste Herrenmannschaft der Hertener Löwen unterlag am Samstag im ersten Testspiel dem Team der WWU Baskets Münster mit 52:76. Für den Hertener Cheftrainer Cedric Hüsken war es dennoch ein voller Erfolg.

„Der erste Test gegen Münster ist immer gut. Da kannst du sofort sehen, wo der Hammer hängt. Nach sechs Trainingseinheiten hatten wir schwere Beine und waren nicht so spritzig. Dennoch haben wir vor allem im zweiten und vierten Viertel gute Ansätze gezeigt“, urteilte Hüsken nach der Partie.
 In seinen Reihen fehlten mit Rob Pflüger, Edijs Stiebrins und Jonah Bredt drei Stammspieler, zudem musste das Team auf Nachwuchslöwe Tim Müller verzichten. Bredt zog sich am Freitag im Training eine Knieblessur zu, mit dieser Verletzung fiel auch Stiebrins aus. Trotzdem entschied das Löwen-Rudel die Viertel zwei und vier mit 17:11 und 17:12 für sich.
Topscorer der Hertener war Luca Bambullis mit 15 Punkten. Dijon Smith, dem US-Amerikaner im Team, gelang ein Double Double.
 Das Löwenrudel ist seit Ende August offiziell im gemeinsamen Training und trainierte bereits bis zum Spiel gegen Münster täglich. Für Löwenkapitän Mathias „Matze“ Perl zeigt das viel Engagement und Kampfeswillen: „Die Jungs ziehen gut mit und wir haben eine hohe Intensität im Training. Es macht Spaß mit den Jungs zu trainieren.“ Perl und Smith bilden zusammen das Kapitänsduo für die kommende Saison in der ersten Basketball-Regionalliga West.
Vor und nach dem ersten öffentlichen Testspiel äußerte das Hertener Trainerteam großen Respekt vor den Gästen. „Münster hat eine tolle Mannschaft und ich wünsche Philipp und seinen Jungs viel Erfolg für die kommende Saison. Wir müssen unsere guten Ansätze, die wir heute gezeigt haben, weiter verbessern und die Schwachstellen minimieren. Wir haben eine sehr junge Mannschaft, aber die Jungs machen Spaß. Ich hoffe, dass die verletzten Spieler schnell zurückkommen“, berichtete Hüsken.

Autor:

Thorsten Seiffert aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen