Heißes Heimduell: Löwen spielen gegen Oldenburger TB

Hoffentlich entfachen die Hertener Löwen bei ihrem Heimspiel gegen Oldenburg so ein Feuer wie gegen die Rostock Seawolves. Treue Fans haben die Raubkatzen ja, wie man sieht.
  • Hoffentlich entfachen die Hertener Löwen bei ihrem Heimspiel gegen Oldenburg so ein Feuer wie gegen die Rostock Seawolves. Treue Fans haben die Raubkatzen ja, wie man sieht.
  • Foto: Hertener Löwen/Stefan Jurgeleit
  • hochgeladen von Lokalkompass Herten

Die Hertener Löwen belegen in der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB Nord erneut einen Play-Down-Platz. Am Samstag verloren sie bei den Iserlohn Kangaroos mit 75:84 und landeten damit auf Platz zehn. Am Samstag, 14. November, kommt es damit zu einem direkten Duell: Mit dem Oldenburger TB kommt der Tabellenneunte nach Herten.

Von einem „schweren Gang“ hatte Löwen-Trainer Majdi Shaladi vor der Partie in Iserlohn gesprochen. Vor allem der ausgeglichen besetzte Kader der Kangaroos hatte ihm vorab Sorgen bereitet. „Es ist schwer, den Gegner auszurechnen, aber wir werden vorbereitet nach Iserlohn fahren“, gab sich Shaladi vor der Auswärtsfahrt kämpferisch.

Siegesserie gerissen

Vor Ort war von dieser Vorbereitung zumindest zu Beginn wenig zu sehen. Die Gastgeber legten einen 8:0-Run auf das Parkett, ehe die Hertener Löwen überhaupt punkten konnten. Mit 29:16 ging das erste Viertel klar an Iserlohn.
Im zweiten Durchgang legten die Löwen zu, kämpften sich Punkt um Punkt heran. Kurz vor der Pause waren sie in Schlagweite: 41 Sekunden vor der Halbzeitsirene führten die Kangaroos nur noch mit einem Punkt (41:40). Ins dritte Viertel gingen die beiden Teams dann mit dem Stand von 42:40 für Iserlohn.
Knapper sollte es nur noch im dritten Durchgang werden. Deandre Landsdowne netzte zum 51:51-Ausgleich ein, ehe der Löwen-Spieler Jeffrey Martin sein Team knapp 65 Sekunden vor dem Ende des dritten Viertels erstmals in Führung werfen sollte (55:58).
Im letzten Viertel gaben allerdings erneut die Iserlohner den Takt vor. Nach sechs Minuten führten sie wieder, und in den verbleibenden vier Minuten konnten sie ihren Vorsprung bis zum 84:75 ausbauen.

Play-Down-Platz

Damit stehen die Hertener Löwen nun wieder auf Platz zehn der Tabelle, einem Play-Down-Platz. Das nächste Spiel gegen die Baskets-Akademie Weser-Ems/ Oldenburger TB wird damit zu einem direkten Duell, denn die Gäste der Löwen stehen derzeit auf Platz neun. Beide weisen vier Niederlagen und drei Siege auf, ebenso wie die Teams aus Stahnsdorf und Bochum auf den Plätzen sieben und acht. Der Sieger der Partie hat also gute Chancen, wieder in die Play-Off-Plätze hochzuklettern.

Karten-Infos:
Das Spiel gegen Oldenburg beginnt am Samstag um 19.30 Uhr in der Sporthalle der Rosa-Parks-Schule, Fritz-Erler-Straße 2. Karten gibt es ab 18.30 Uhr an der Abendkasse und im Vorverkauf im Kundencenter der Vestischen.

Autor:

Lokalkompass Herten aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen