Löwen müssen Freitag ran
Hertener Löwen siegen gegen Bonner Baskets im zweiten Ligaspiel der Saison

Mit 87:101 haben sich die Löwen gegen die zweite Garde der Telekom Baskets Bonn durchgesetzt.
  • Mit 87:101 haben sich die Löwen gegen die zweite Garde der Telekom Baskets Bonn durchgesetzt.
  • Foto: ST
  • hochgeladen von Hanna Assiep

Die Hertener Löwen konnten sich am vergangenen Wochenende über einen Sieg in der ersten Basketball-Regionalliga West freuen.

Mit 87:101 (26:22, 21:21, 19:27, 21:31) haben sich die ersten Herren der Hertener Löwen erfolgreich gegen die zweite Garde der Telekom Baskets Bonn durchgesetzt. Vor der Partie in Bonn hatte sich Hertens Cheftrainer Cedric Hüsken noch Sorgen um sein Team gemacht. Grund dafür waren weiterhin verletzungs- und krankheitsbedingt fehlende Spieler, und die noch nicht vorhandende Spielberechtigung des neuverpflichteten US-Amerikaners Lavon Hightower.

Aktuell fällt neben den verletzten Jonah Bredt und Robin Pflüger auch Jason Tolkmit aus, er leidet an Pfeifferschem Drüsenfieber. Glücklicherweise konnte Hüsken auf seinen Teamkapitän Mathias Perl zählen. Perl hatte sich und seine Mitspieler vorab auf eine schwere Aufgabe bei der Reserve des Bundesliga-Teams Bonn eingestellt. „Wir müssen die Intensität 40 Minuten hochhalten und Jeremy Lewis an die Kette legen. Das wird eine Sonderaufgabe von Luca, Niklas und mir sein. Zudem müssen wir wie in der Vorbereitung als Team verteidigen und schnell nach vorne umschalten“, so Perl.

Sieg gegen unbequemen Gegner

Auch Trainer Hüsken schwor sein Team nach der Auftaktniederlage gegen Dorsten auf eine „unbequemen Gegner“ ein: „Jeder kann jeden schlagen. Das ist ja bekannt für die Regionalliga. Sind wir nicht hellwach, wird es auch gegen Bonn ein schweres Spiel. Wir haben uns in der Woche weiter verbessert und sind bereit für unser erstes Auswärtsspiel.“ Nach der Partie freute sich der Cheftrainer umso mehr, dass sein Wunsch nach gutem Teamplay insbesondere in den Vierteln drei und vier in Erfüllung ging. „Eine tolle Teamleistung. Das war die richtige Antwort der Jungs auf die Ausfälle von Jason, Rob sowie Lavon. Wir haben in der zweiten Halbzeit viele gute Plays gehabt und griffiger verteidigt“, urteilte Hüsken.

Nächster Gegner aus Grevenbroich

Am Freitag, 9. Oktober, erwarten die Löwen ab 20 Uhr die NEW Elephants Grevenbroich in der Sporthalle der Rosa-Parks-Gesamtschule in der Fritz-Erler-Straße 2. Aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln gilt für die Partie ein Limit von 300 Zuschauern, die ihre Tickets vorab unter E-Mail tickets@hertener-loewen.de oder Tel.: 0162/4985215 reservieren müssen.

Autor:

Lokalkompass Herten aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen