Hertener Löwen verlängern Vertrag mit dem Coach
Hüsken bleibt Cheftrainer

Die Vertragsverlängerung zwischen Hüsken und den Hertener Basketballern hatte sich verzögert.
  • Die Vertragsverlängerung zwischen Hüsken und den Hertener Basketballern hatte sich verzögert.
  • hochgeladen von Thorsten Seiffert

Cedric Hüsken wird auch in der kommenden Spielzeit der Cheftrainer der ersten Herrenmannschaft der Hertener Löwen sein. Das gab der Basketball-Verein bekannt. Für Hüsken ist es die sechste Saison als Headcoach.

Die Vertragsverlängerung zwischen Hüsken und den Hertener Basketballern hatte sich verzögert. Das lag an der beruflichen Situation des Lehramts-Studenten Hüsken. Denn als der Löwen-Vorstand um den ersten Vorsitzenden Hermann Zechel ihm die Vertragsverlängerung anbot, verweilte Hüsken für ein berufliches Praktikum in Namibia. „Ich habe dort einen Anschlussvertrag zu meiner jetzigen Anstellung angeboten bekommen. Das ist eine Chance, die sich einem nicht ständig bietet, zumal die Arbeit mit den Kindern und an der Schule generell sehr viel Spaß macht. Da musste ich erstmal einige Nächte drüber schlafen, bevor für mich klar war: Ich komme zurück nach Deutschland. Und zurück kann für mich momentan im Bereich Basketball nur "Zurück zu den Löwen" bedeuten, denn das Rudel ist nicht irgend ein Club für mich“, erläuterte Hüsken die Situation.
Während er weiter in Namibia arbeitete, zählte er auf, warum es für ihn nur die Hertener Löwen sein können: „Die Löwen sind für mich eine Herzensangelegenheit. Hier habe ich das Basketballspielen gelernt, hab mich zum Coach entwickeln dürfen und das Vertrauen und die Chance bekommen das Aushängeschild des Vereins zu trainieren.“
So wie sich der Vereinsvorstand rund um Zechel gefreut habe über den Vertragsabschluss – „man muss einfach feststellen, dass Cedric mit seinem Trainerstab in den letzten Jahren eine für mich sehr gute Leistung gebracht hat“, freut sich Hüsken vor allem darauf, wieder in der Halle mit den Spielern und seinen Assistenten, Co-Trainer Besart Kelmendi und Teamkoordinator Jürgen Groothus, arbeiten zu können. Die Sporthalle der Rosa-Parks-Gesamtschule sei sein „zweites Wohnzimmer, da arbeite ich mit Besart und Jürgen, also mit den Menschen zusammen, mit denen ich das neue Löwenteam formen und die Spieler weiterentwickeln möchte. Wir waren seit Oktober nicht mehr in der Halle, ich hab richtig Bock wieder zu starten“, sagte Hüsken.
Noch ist nichts über die künftige Zusammenstellung des Kaders der ersten Herrenmannschaft bekannt, einzig der Abgang von Mathias Perl steht bereits offiziell fest. „Viele bekannte Gesichter“ sollen im neuen Team sein, verriet Hüsken, und stellte klar: „Auch wenn nur ein paar Spieler neu sind, ist es ja immer eine neue Mannschaft, ein neues Team mit eigenem Spirit.“ Dem schloss sich Zechel an, und erläuterte ergänzend: „Es ist für die Fans, Trainerstab und auch für die Spieler selbst besser, sich nicht von Saison zu Saison an ganz neue Umstände und Personen gewöhnen zu müssen. Nur mit einem festen Kern, den man Stück für Stück ausbaut, erweitert und verfeinert, bauen sich Identifikation und Vertrauen auf.“
Die vergangene Saison war nach sieben Spieltagen abgebrochen worden. Aus diesen Ligaspielen und der Vorbereitung mit Testspielen habe er einiges lernen können, berichtete der Cheftrainer. „Gerade wenn es um die Vorbereitung geht, haben wir zur letzten Saison viele neue Dinge ausprobiert, von denen wir nur manche wiederholen würden“, so Hüsken. Er sei davon davon überzeugt, „aus jedem Spiel, auch wenn es nur eine Kleinigkeit ist, Neues mitzunehmen, daraus zu lernen und mich dadurch zu verbessern.“ Insbesondere die verlorenen Heimspiele hatten die Verantwortlichen verärgert: „Da haben wir als Aushängeschild des Vereins doch Einiges wieder gut zu machen“, ließ Hüsken in die Analysen des Trainerteams blicken. Die Löwen wollen „harte Arbeit“ leisten und diese auf dem Spielfeld zeigen, um so „die Mentalität des Ruhrgebiets und damit auch das Selbstverständnis der Hertener Löwen“ widerzuspiegeln, so Zechel. Zieht weiter die Fäden bei den Hertener Löwen: Cedric Hüsken.Foto: ST

Autor:

Thorsten Seiffert aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen