Pech beim Training
Mehrere Hertener Löwen bereits vor Ligaspielen verletzt

Die vergangene Woche brachte vieles mit sich: Neben unglücklichen Verletzungen und einer Niederlage gegen die NEW Elephants Grevenbroich durften die Hertener Löwen sich jedoch über einen Auswärtssieg in Hamm freuen.
  • Die vergangene Woche brachte vieles mit sich: Neben unglücklichen Verletzungen und einer Niederlage gegen die NEW Elephants Grevenbroich durften die Hertener Löwen sich jedoch über einen Auswärtssieg in Hamm freuen.
  • hochgeladen von Lokalkompass Herten

Die vergangene Woche brachte vieles mit sich: Neben unglücklichen Verletzungen und einer Niederlage gegen die NEW Elephants Grevenbroich durften die Hertener Löwen sich jedoch über einen Auswärtssieg in Hamm freuen.

„In fünf Jahren als Headcoach ist mir das noch nicht passiert“, fasste Cheftrainer Cedric Hüsken das Trainingsgeschehen des Basketball-Regionalligisten in der letzten Woche zusammen. Mit Jason Tolkmit, Andrew Lundström sowie Robin Pflüger verletzten sich gleich drei Spieler in der Übungseinheit.

Während es für Lundström glimpflich ausging, fallen Tolkmit und Pflüger aktuell aus. Da zu dem Zeitpunkt auch Noah Wierig und Tarik Jakupovic noch verletzt waren, sah Hüsken erst einmal schwarz für das Doppelspielwochenende. „So eine Situation hatten wir zuletzt in der Rückrunde der Abstiegssaison in der Pro B, als die Wechselfrist vorbei war“, sagte er, und versuchte gleichzeitig, Optimismus zu verbreiten: „Der Unterschied diesmal ist, dass wir uns schon durch die Vorbereitung mit diversen Verletzungen und anderen Problemen durchkämpfen mussten. Die Jungs kennen die Situation also und haben gezeigt, dass sie trotz der Umstände wettbewerbsfähig sind.“

Zwei Spiele an einem Wochenende

Am vergangenen Freitag empfingen die Hertener Löwen das Team der NEW Elephants Grevenbroich. 94:99 (32:18, 20:21, 17:27 und 25:33) hieß es am Ende, trotz eines fulminanten ersten Viertels der Gastgeber. Viel Zeit zur Regeneration blieb den Löwen nicht, denn am Sonntag stand ihnen noch ein Auswärtsspiel in Hamm bevor.

Gegen die Stars des TuS 1859 Hamm gewannen sie mit 74:85 (19:17, 27:18, 14:24, 14:26). In beiden Spielen kam der nachträglich verpflichtete US-Amerikaner Lavon Hightower auf ein „Double Double“ mit 20 Punkten und 13 Rebounds (gegen Grevenbroich) sowie 33 Punkten und zehn Rebounds, den Bestmarken im Spiel gegen Hamm.

Zuhause gegen BBG Herford

Am Samstag, 17. Oktober, spielen die Löwen wieder in eigener Halle. Um 19.30 Uhr beginnt dann die Partie gegen das Team der BBG Herford in der Sporthalle der Rosa-Parks-Gesamtschule, Fritz-Erler-Straße 2.

Die Herforder haben erst eins ihrer bisherigen vier Spiele gewonnen. Für die Partie gelten weiterhin die Hygiene- und Abstandregeln, deshalb gibt es nur Karten für 300 Zuschauer. Wer das Spiel live sehen möchte, muss sich unter Tickets@Hertener-Loewen.de oder unter Tel.: 0162/4985215 ein Ticket verbindlich vorbestellen. Es wird darum gebeten, dabei Name, Adresse und Telefonnummer anzugeben.

Autor:

Lokalkompass Herten aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen