Fabio Pedro Velasco Galiano zieht es in den Norden
"Pedro" verlässt das Löwenrudel

Ein Jahr lang hat Fabio Galiano für die Löwen gespielt und sich in Herten sehr wohl gefühlt.Foto: ST
  • Ein Jahr lang hat Fabio Galiano für die Löwen gespielt und sich in Herten sehr wohl gefühlt.Foto: ST
  • hochgeladen von Thorsten Seiffert

Flügelspieler zieht es in den Norden Fabio Pedro Velasco Galiano, bei den Hertener Löwen nur „Pedro“ genannt, verlässt die erste Herrenmannschaft des Basketball-Vereins und wird künftig in der ersten Regionalliga Nord statt West auf Korbjagd gehen. Galiano spielte ein Jahr für die Löwen. Der 2,02 Meter große Flügelspieler war von den Itzehoe Eagles nach Herten gewechselt, und nun zieht es ihn zurück in den Norden, weil er näher bei seiner Familie sein möchte.

„Pedro hat einen einwandfreien Charakter und hat sich immer voll reingehängt. Schade, dass er in der kommenden Saison nicht mehr für uns spielt. Er war bei uns als Leistungsträger einer jungen Mannschaft vorgesehen“, bedauert Hertens Cheftrainer Cedric Hüsken den Weggang des Angolaners. In 22 Spielen und rund 15 Minuten Spielzeit gelangen ihm durchschnittlich 4,6 Rebounds und er kam auf 6 Punkte pro Spiel im Mittel.
„Ich habe mich in Herten sehr wohl gefühlt, aber momentan möchte ich einfach näher bei meiner Familie sein. Man sieht sich immer zweimal im Leben“, verabschiedet sich Galiano von den Fans. Was Hüsken wiederum verlauten lässt: „Pedro ist immer willkommen bei uns.“
Im Kader der Löwen für die kommende Spielzeit in der ersten Regionalliga West stehen somit bislang: Tim Müller, Niklas Husmann, Tim Severing, Mathias Perl, Robin Pflüger, Noah Wierig und Jason Tolkmit.

Autor:

Thorsten Seiffert aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen