Fotos: Kiss-Schlabberzunge rockt die Turbinenhalle

Anzeige

Es war DAS Event für Kiss-Fans in diesem Jahr: Für ein einziges Konzert kam Ober-Kiss und Schlabberzunge Gene Simmons anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Musikmagazin "Rocks" nach Deutschland. Im Gepäck hatte er seine Solo-Band und spielte die ungeschminkte Wahrheit!

Auf Kiss-Songs musste man natürlich nicht verzichten - im Gegenteil. Das Programm war gespickt mit Klassikern und -noch interessanter - Songs, die die Band noch nie oder schon ewig nicht mehr gespielt hat (etwa "She's so European"). Simmons ließ auf der Bühne zwei große mobile Klimaanlagen postieren, nahm - ganz Rockstarlike - seine dunkle Sonnenbrille kaum ab und präsentierte sich in bester Spiellaune. So lud er sich lauter Mädels zu "Do you love me" auf die Bühne und übergab die Leadstimme bei "I was made for loving you" einem (natürlich weiblichen) Fan. Das Vorporgramm war mit Thunder, Red's Cool und The Brew ebenfalls hervorragend.
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.