„Was heißt hier Kunst?“: Hertener Kunstgespräche starten Dienstag

Wann? 31.01.2017 18:30 Uhr

Wo? Hof Wessels, Langenbochumer Straße 341, 45701 Herten DEauf Karte anzeigen
Anzeige
Das Bild von A. Paul Weber „Was heißt hier Kunst?“ bietet Diskussionsstoff. (Foto: Kunstbesitz der Stadt Herten)
Herten: Hof Wessels |

Zum Start ins neue Kunstjahr in Herten lädt die Initiative STADT.KUNST zum KUNST.GESPRÄCH am 31. Januar um 18.30 Uhr. In der Reihe der Bildbesprechungen widmet sich das Gespräch dem Künstler A. (Andreas) Paul Weber, einem Zeichner und Satiriker, aus dessen Werk eine ganze Reihe von Arbeiten im Besitz der städtischen Kunstsammlung sind.

1893 geboren und 1980 gestorben, ist Webers künstlerischer Weg - wie so typisch für seine Künstlergeneration - nicht frei von Anfeindungen, Verhaftungen und künstlerischer Ausbeutung, von Brüchen und Widersprüchen, aber auch von großem Zuspruch.
Gregor Spohr wird den Künstler in seinem Vortrag würdigen und dabei herausstellen, wie aktuell die Aussagen einiger seiner satirischen Blätter gerade heute erscheinen. Neben den Arbeiten aus dem Hertener Kunstbesitz wird er dabei „Das Gerücht“ mit einbeziehen, eine wunderbare Allegorie und eines der bekanntesten Werke von Weber.
Das KUNST.GESPRÄCH findet wieder statt ab 18.30 Uhr auf dem Hof Wessels an der Langenbochumer Straße 341.

Infos im Netz: www.stadtkunst-herten.de .
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.