Fahrraddieb in Hilden auf frischer Tat gefasst
Hochwertige E-Bikes entwendet

Ein 33-jähriger Mann konnte am Samstagmorgen, 24. Oktober, nach einem Diebstahl von zwei hochwertigen E-Bikes auf der Flucht gefasst und am Hildener Bahnhof in Hilden vorläufig festgenommen werden. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein, die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Das war geschehen: Gegen 8.30 Uhr beobachtete eine Streifenwagenbesatzung einen Mann, der auf einem E-Bike die Berliner Straße in Fahrtrichtung Düsseldorfer Straße in Hilden befuhr und hierbei ein zweites E-Bike neben sich her führte. Die Beamten forderten den Mann über Außenlautsprecher auf, anzuhalten. Der Mann missachtete die polizeiliche Aufforderung und setzte seine Fahrt in Richtung Düsseldorfer Straße fort, bis er schließlich an der Einmündung Benrather Straße / Bahnhofsallee das mitgeführte Fahrrad wegwarf und auf seinem E-Bike in Richtung Hilden Bahnhof flüchtete. Nachdem die Beamten dem Mann in Höhe des Bahnhofs mit ihrem Streifenwagen den Weg blockiert hatten, flüchtete der Dieb zunächst zu Fuß, bis er von den Polizisten schließlich zu Boden gebracht und festgenommen werden konnte.

Der 33-jährige Mann ohne festen Wohnsitz konnte keinen Eigentumsnachweis für die hochwertigen E-Bikes der Marke "Riese Müller" und "Giant" vorweisen, so dass die Fahrräder zur Eigentumssicherung sichergestellt wurden. Der Dieb wurde festgenommen und zur Polizeiwache Hilden gebracht. Bei einer körperlichen Durchsuchung wurden Aufbruchwerkzeuge sowie ein griffbereit gelagertes Reizstoffsprühgerät aufgefunden und sichergestellt. Da der Tatverdächtige auch eine geringe Menge Kokain mit sich führte, wurden gleich mehrere Strafverfahren gegen den bereits erheblich einschlägig in Erscheinung getretenen Mann eingeleitet.

Erste Ermittlungen zu den möglichen Diebstahlstatorten der sichergestellten E-Bikes der Marke "Riese Müller" und "Giant" verliefen ergebnislos, so dass der 33-Jährige nach Abschluss erster kriminalpolizeilicher Maßnahmen wieder entlassen wurde. Die potentiellen Geschädigten oder auch Zeugen, die Angaben zum Tatgeschehen, den derzeit noch unbekannten Tatorten sowie weitere sachdienliche Angaben tätigen können, werden gebeten, sich umgehend mit der Polizei Hilden,
unter der Telefonnummer (02103) 898 6410, in Verbindung zu setzen.

Autor:

Corinna Rath aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen