Polizei stellt Tatverdächtigen in Hilden auf der Flucht
Nach Einbruch in Großhandel

Einsatzkräfte der Polizei konnten am Sonntagmorgen, 30. August, einen 35 Jahre alten Mann aus Belgien nach einem Einbruch in ein Großhandelsgeschäft an der Oststraße in Hilden festnehmen. Die Beamten leiteten zahlreiche Strafverfahren ein. Die Ermittlungen zu einem derzeit noch flüchtigen zweiten Tatverdächtigen dauern an. Nach diesem Komplizen hatte die Polizei noch am frühen Sonntagmorgen mit einem Großaufgebot an Kräften und der Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers gefahndet.

Das war passiert:Am frühen Sonntagmorgen wurden die Einsatzkräfte der Polizei, gegen 5.15 Uhr, zu einer Alarmauslösung in einen Lebensmittelgroßhandel an der Oststraße in Hilden gerufen. Vor Ort trafen die schnell eingetroffenen Beamten auf einen hellen Kleintransporter, welcher sich ohne eingeschaltete Beleuchtung durch einen beschädigten Zaun über das benachbarte Gelände vom Tatort entfernte. Die Beamten verfolgten daraufhin das Fahrzeug über die Hochdahler Straße.

Im Einmündungsbereich zur Straße Nordring hielt das Fahrzeug an und der Fahrer flüchtete fußläufig. Die Beamten verfolgten den Flüchtigen bis zur Köbener Straße, wo zunächst der Sichtkontakt verloren ging. Im Rahmen einer Absuche der umliegenden Wohnhäuser stellten die Beamten den Flüchtigen jedoch kurze Zeit später. Dieser hatte sich in einem von ihm aufgebrochenen Kellerverschlag versteckt.

Die Polizeibeamten nahmen den 35-jährigen Belgier wegen des Verdachts des Einbruchdiebstahls vorläufig fest. Sie stellten das von dem Beschuldigten zurückgelassene Fahrzeug, ein Opel Movano, sicher. Die an dem Fahrzeug angebrachten Kennzeichen konnten im Rahmen weiterer Ermittlungen einem Diebstahl an einem Firmenfahrzeug an der Straße Großhülsen in Hilden aus der Nacht zugeordnet werden.

Noch vor Ort konnten bei der Durchsuchung des Tatfahrzeuges Hinweise auf einen zweiten, noch flüchtigen Tatverdächtigen, erlangt werden. Eine Durchsuchung des Lebensmittelgroßhandels sowie des umliegenden Geländes, auch unter Einbeziehung eines Hubschraubers der Polizei, brachten am frühen Sonntagmorgen jedoch noch keine Hinweise auf den derzeitigen Aufenthaltsort des vermeintlichen Mittäters.

Im Rahmen der Tatortaufnahme vor Ort stellten die Polizisten fest, dass die Tatverdächtigen gewaltsam in den Verwaltungstrakt des Großhandels eingebrochen waren. Ob tatsächlich etwas entwendet wurde, konnte zum Zeitpunkt der Tatortaufnahme zunächst nicht festgestellt werden.

Dem festgenommenen 35-jährigen Belgier wird der versuchte Einbruchdiebstahl in den Lebensmittelgroßhandel, der Kennzeichendiebstahl und, bedingt durch die Nutzung des entwendeten Kennzeichens am eigenen Fahrzeug, eine Urkundenfälschung vorgeworfen. Auch eine Sachbeschädigung an einer Schranke, welche an der Zufahrt zum benachbarten Grundstück des Großhandels angebracht ist, wird dem 35-Jährigen als Tatvorbereitungshandlung angelastet.

Die Ermittlungen zu dem zweiten, noch flüchtigen Tatverdächtigen, dauern derzeit noch an. Ebenso wird aktuell geprüft, ob der kriminalpolizeilich bereits einschlägig in Erscheinung getretene 35 Jährige im Laufe des heutigen Montagvormittages (31. August) einem Haftrichter vorgeführt wird.

Autor:

Corinna Rath aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen