Betrunken in Hilden erwischt
Radfahrer mit Ausfallerscheinungen

Am Sonntagmorgen, 12. Mai,  beobachtete eine Streifenwagenbesatzung der Hildener Polizei gegen 0.30 Uhr einen Fahrradfahrer auf der Hochdahler Straße in Hilden. Der Radler war in Richtung Berliner Straße unterwegs und zeigt dabei deutliche, offenbar alkoholbedingte Ausfallerscheinungen.. Als der Velo-Fahrer vor dem Rotlicht einer Ampel stoppte, verlor er das Gleichgewicht. Er konnte einen Sturz auf die Fahrbahn nur mit großer Mühe im letzten Augenblick vermeiden.

Test ergibt 1,6 Promille

Bei einer deshalb durchgeführten polizeilichen Kontrolle des 61-jährigen Fahrradfahrers bestätigte sich dann auch sehr schnell der erste Eindruck. Der Hildener, der nach einem Kneipenbesuch nach eigenen Angaben gerade auf dem Heimweg war, stand tatsächlich ganz erheblich unter Alkoholeinfluss. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab mit einem Wert von mehr als 1,6 Promille (0,81 mg/l) eine absolute Fahruntauglichkeit des Fahrradfahrers.

Blutprobe angeordnet

Die Hildener Polizei leitete ein Strafverfahren gegen den 61-jährigen Velo-Fahrer ein. Zur Beweisführung wurde die ärztliche Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt. Bevor der Beschuldigte danach seinen Heimweg fortsetzen konnte, wurde ihm aber bis zur vollständigen Ausnüchterung jedes weitere Führen von Fahrzeugen im öffentlichen Verkehrsraum ausdrücklich untersagt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen