Ingo Appelt und Jürgen Becker kommen nach Hilden
Comedy und Kabarett im Autokino

Mit rund 100 Plätzen und digitaler Technik bietet das Hildener Autokino an der Giesenheide 1 Seh- und Hörvergnügen auch bei Tageslicht. Das aktuelle Kinoprogramm gibt es unter www.luxlichtspiele.de.
3Bilder
  • Mit rund 100 Plätzen und digitaler Technik bietet das Hildener Autokino an der Giesenheide 1 Seh- und Hörvergnügen auch bei Tageslicht. Das aktuelle Kinoprogramm gibt es unter www.luxlichtspiele.de.
  • Foto: Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Corinna Rath

Geschlossene Theater, abgesagte Konzerte und selbst der Filmabend im erweiteten Freundeskreis sollte in diesen Tagen ausfallen, um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Seit 7. Mai gibt es Abhilfe: Die Windmann Catering GmbH & Co.KG aus Hilden betreibt in Kooperation mit dem Hildener Kino Lux-Lichtspiele auf einem Grundstück der städtischen Grundstücksgesellschaft GkA im Gewerbegebiet Kreuz-Hilden ein Autokino. Jetzt gibt es hier neben Kinofilmen auch Comedy und Kabarett.

Ein klassischer Ort für erste Dates – oder wie man früher sagte, Rendezvous – ist das Kino. Zu Corona-Zeiten ist es das wiederentdeckte und wiederbelebte Autokino. Das bietet die Möglichkeit eines Events, ohne dass körperlicher Kontakt zwischen den Besuchern entsteht.
Zwei Rendezvous der kulturellen Art gibt es schon bald im Autokino in der Giesenheide: Das Autokino Hilden und die Comedy-Spezialisten vom „Salon Knallenfalls“ treffen sich zu zunächst zwei Dates vor großer Leinwand und bitten ihre Gäste, es sich zu Kabarett und Comedy in den Autositzen gemütlich zu machen. „Wir wollten unseren Gästen noch mehr Abwechslung bieten und einen guten Grund zum Lachen“, sagt Carsten Windmann vom Unternehmen Windmann Cartering, das zusammen mit dem Hildener Lux-Kino hinter dem ersten Autokino Hildens steckt und auf einem freien Grundstück direkt an der Einfahrt zu dem Gewerbegebiet Giesenheide Montag bis Freitag zwei und an den Wochenenden drei Vorführungen anbietet.

Jürgen Becker und
Ingo Appelt im Autokino

Als kulturellen Kooperationspartner hat Windmann das Wuppertaler Veranstalter-Kollektiv „Salon Knallenfalls“ ins Boot geholt, das im Bergischen Land Kabarett, Comedy und Kleinkunst veranstaltet. „Das ist definitiv eine der außergewöhnlichsten Kulissen, vor denen wir bisher Künstler veranstaltet haben – wir freuen uns sehr darauf“, so die beiden „Knallenfalls“-Köpfe Julian Dell und Csilla Letay.

  • Am Samstag, 6. Juni, gehören in der Giesenheide Leinwand und eine angegliederte Bühne dem bekannten Kabarettisten und Kölschen Jung Jürgen Becker mit seinem neuen Bühnenprogramm „Die Ursache liegt in der Zukunft“. Beim Bühnen-Auftakt mit Jürgen Becker kann sich das Publikum auf eine feste Größe in der deutschen Unterhaltungslandschaft freuen. Der gebürtige Kölner gründete zusammen mit Gleichgesinnten 1983 das heute nur zu gut bekannte Show-Format der Stunksitzung – als Anlehnung an die Prunksitzung eine mittlerweile traditionelle Karnevalsveranstaltung, bei der politische, artistische sowie musikalische Nummern das Weltgeschehen, die Gesellschaft und auch die Kölner aufs Korn nehmen. Von 1984 bis 1995 war er der „Präsident“ der Stunksitzung. Seit über 35 Jahren ist Becker zudem Gastgeber und Moderator der Satire-Sendung „Mitternachtsspitzen”: Einmal im Monat macht er sich mit Wilfried Schmickler, Uwe Lyko alias Herbert Knebel und seinen Gästen einen schönen satirischen Abend im Alten Kölner Wartesaal. Seit 1991 tourt Becker als Solokabarettist durch die Lande. Sein neues Programm kommentiert er auf seiner Homepage wie folgt: „So, da woll’n wir uns mal ‘nen schönen Abend machen! Denn noch ist es ruhig. Aber jeder spürt: Das bleibt nicht so.” Man ahnt es: Es kommen noch, wenn auch nicht Mitternachts-, so aber in jedem Falle treffsichere Spitzen: „Der Kapitalismus basiert auf unendlichem Wachstum. Doch wie soll das auf einem endlichen Planeten funktionieren? Das Finale unseres fossilen Feuerwerks kollabiert ausgerechnet mit einem China-Kracher. Selbst neoliberale Ökonomen zucken mittlerweile schuldig mit den Schultern und sprechen von Marktversagen. Haben wir’s verkackt? Ökologie und Ökonomie verwirbeln gewaltig unser Gewohnheitsrecht und unsere Nebenkostenabrechnung. Ein bahnbrechend zorniges Sturmtief kündigt sich an. Recken wir also die Hände zum Heizpilz und fahren nach der Party voll im SUV vor die Wand? Oder machen wir die Wende in ein genüssliches Leben voll Komischer Intelligenz? Jürgen Becker entwickelt den optimalen Optimismus ohne Opiate und holt uns alle unter seine warme Decke. Dort wird genau recherchiert, was die Welt zusammenhält, wenn sie auseinanderfällt – und wie es sich für alle so richtig rechnet, Sie jetzt zu retten. Sein Humor lüftet durch, hält das Zeitfenster auf Kipp und macht den Chancen Avancen. Man geht nach Hause und denkt: Da geht noch was!“ 
  • Am Donnerstag, 11. Juni, bespielt der bekannte Comedian Ingo Appelt mit einem „Best-of“ das Autokino Hilden. Der Comedian präsentiert ein „Best-of“-Programm mit seinen besten Witzen und Spitzen, aktuell aufbereitet. Gerade in Corona-Zeiten Gold wert: „Wenn er kommt, haben die Nörgler Sendepause. Ingo Appelt hat ein Geheimrezept gegen die deutsche Depression gefunden: Es gibt so lange auf die Zwölf, bis die Sonne wieder scheint. Schmerzen werden weggelacht. Ingo Appelt gibt der allgemeinen Miesepetrigkeit den Rest – zur Not mit einem gezielten Tritt in den Arsch. Es kann so einfach sein.“
    Und weiter im Pressetext: „Unser Ingo ist nicht mehr nur der Ingo für Männer- und Frauenthemen, nein: Er ist der Ingo für Deutschland! Ein Volks-Ingo. Ein Ingo für alle – alle Überforderten und Unterbezahlten, alle Angestrengten und Ausgebeuteten. Für alle, die ohne Videotutorial nicht mal mehr eine Dose vorgekochte Nudeln aufkriegen, keine gerade Tapetenbahn an die Wand geklebt bekommen und deren Hunde zuhause längst das Kommando übernommen haben. Als Bundesarschtreter will Ingo Appelt mit seinem neuen Programm aufrichten und trösten – wenn es sein muss eben mit Wahrheit und Zweckoptimismus. Ganz getreu seinem Motto: Alles scheiße – Laune super!“

Der Sound von der Bühne kommt wie gewohnt direkt ins Autoradio, das Geschehen auf der Live-Bühne wird zur besseren Sicht direkt auf die 40 Quadratmeter große Leinwand übertragen.

Tickets, Snacks, Hygiene- und Verhaltensregeln und weitere Infos gibt es unter www.autokino-hilden.de. Tickets gibt es auch bei Eventim sowie bei allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen in der Region.

PKW-Tickets für zwei Personen kosten 50 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühren. (Das Basisticket gilt für zwei Personen.) Jede weitere Person kostet 15 Euro. Pro Auto dürfen maximal vier Personen anreisen. Alle Insassen dürfen aus maximal zwei Haushalten kommen.

Autor:

Corinna Rath aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen