Drei Fragen an: Willy L. Bitter

Willy L. Bitter

Willy L. Bitter stellte vor zwei Jahrzehnten als erster Künstler im Kunstraum Gewerbepark-Süd aus. Anlässlich des runden Geburtstags des Kunstraums präsentiert er zurzeit die Ausstellung "Bittergedanken".

1.Wie entstand der Ausstellungstitel "Bittergedanken"?
Meine ganze Kunst ist auf Denken ausgerichtet. Es geht um die Hintereinanderfolge von Sehen und dem sofortigen Produzieren von Gedanken.

2.Warum lohnt es sich, die Ausstellung mehrmals zu besuchen?
Durch die Wiederholung gibt es neue und mitunter andere Erkenntnisse.

3. Warum freuen Sie sich besonders auf das Kunstcafé?
Die Besucher sollen ihre Eindrücke äußern. So können Dialoge entstehen. Das ist dann eine gemeinschaftliche Erarbeitung dessen, was in der Ausstellung gezeigt wird.

Morgen ist Kunstcafé 

Das Kunstcafé findet morgen, 16. Dezember, von 15.30 bis 17.30 Uhr an der Hofstraße 64 statt. Willy L. Bitter ist anwesend. Interessierte sind eingeladen, die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Ausstellung ist bis zum 7. Januar dienstags bis freitags von 14 Uhr bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags von 11 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Von Samstag, 23. Dezember bis einschließlich Montag, 1. Januar, bleibt die Ausstellung mit Ausnahme des zweiten Weihnachtsfeiertages geschlossen. Am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, ist die Ausstellung von 11 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.

Der Eintritt ist frei. Der Kunstraum ist barrierefrei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen