Fantasie der Formen und Farben

3Bilder

Seit heute hat neue Kunst Einzug gehalten im Alten Bahnhof in Hilden. Die Krefelder Malerin Marion Optiz und der aus Solingen stammende Hans Jürgen Rahlenbeck bringen fantasievolle Elemente in die Räume.
In Marion Opitz Arbeiten dominiert zunächst der Hintergrund, mit einer Explosion von Farben und Muster. Unscheinbar schient sich dann ein Frauenkopf oder ein Paar Goldfische in das Bild mit einzuschleichen. Bei machen Bildern muss man schon genauer hinsehen und die versteckten Details zu entdecken.
Hans Jürgen Rahlenbeck bringt zum Teil Elemente aus der Fantasiewelt auf die Leinwand, Ob ein ertrinkender Jesus oder eine scheinbar nach hinten in der Himmel fallende Klaviertastatur, es sind eindrucksvolle und intensive Arbeiten, die dem Betrachter ihre Botschaft erzählen.
Gehen Sie mit auf Entdeckungsreise, bis Ende Oktober ist die neuen Kunstausstellung im Alten Bahnhof, Bahnhofsallee 5 in Hilden zu sehen.

Autor:

Ralf Buchholz aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen