Hildener QQTec-Künstlerinnen laden ein
Künstler öffnen Ateliers

Neben den Werken der fünf Künstlerinnen präsentiert Gerd Clemens seine Skulpturen aus Metall im Garten des Anwesens.

Kunst aus erster Hand und wie sie entsteht, erleben Besucher bei den Tagen der offenen Ateliers im QQTec.

In den kommenden Sommermonaten, Juni bis September, öffnen die Künstlerinnen im Atelierhaus QQTec an bestimmten Sonntagen ihre Ateliers für Besucher.

Über die Schulter schauen

An diesen Tagen bietet sich immer zwischen 14 bis 18.30 Uhr die Gelegenheit, ihnen bei der Arbeit „über die Schulter“ zu schauen. Außerdem können interessierte Besucher bereits fertig gestellte Kunstwerke käuflich erwerben. Die Künstlerinnen Maria Cristal, Karin Finke, Helga Gührer, Ingetraut D. Stein und Uschi Weiß freuen sich auf zahlreiche Besucher.
Im Garten hat Gerd Clemens seine Skulpturen aus Metall aufgestellt. Das Atelierhaus QQTec an der Forststraße 90 ist über die Buslinien 785 (Hülsen) und 783 (Kleinhülsen) erreichbar. Der Zugang ist barrierefrei.
Am kommenden Sonntag, 9. Juni, öffnen die Künstlerinnen ihre Ateliers zum ersten Mal ihre Türen. Wer den Termin nicht schafft, kann am 7. Juli, 11. August, oder am 8. September im Atelierhaus vorbeischauen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen