Lions sponsern Recycling-Projekt in Hilden
"Zu schade für den Müll"

Kunst aus "Müll" und das Bauen von Instrumenten aus Müll bietet die Musikschule Hilden in der letzten Ferienwoche an.
  • Kunst aus "Müll" und das Bauen von Instrumenten aus Müll bietet die Musikschule Hilden in der letzten Ferienwoche an.
  • Foto: Thanks for your Like auf Pixabay
  • hochgeladen von Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden

Für 20 Sechs- bis Zehnjährige gibt es dank der finanziellen Unterstützung des Lions Clubs Hilden in der letzten Ferienwoche eine Aktion: Das Kunst- und Musikprojekt findet von Montag, 3. August, bis Freitag, 7. August, jeweils von 9 bis 16 Uhr im Heinrich-Strangmeier-Saal im Alten Helmholtz statt.

Dabei dreht sich alles um das Thema Recycling. Unter dem Motto „Zu schade für den Müll“ gestalten die jungen Teilnehmer in der einen Tageshälfte Kunstwerke zum Beispiel aus leeren Milchtüten, Keksdosen und Spülmittelflaschen. Hierbei werden sie von der Künstlerin und Diplomdesignerin Bianca Baierl angeleitet und unterstützt.

Recycling-Musik

In der anderen Tageshälfte steht dann die Musik im Mittelpunkt. Gemeinsam mit der Musikschullehrerin Kiki Hansen-Freitag und weiteren Fachkräften funktionieren die Kinder dann Verpackungs- und Wegwerfmaterialien zu Musikinstrumenten um. Zusätzlich erfinden sie Lieder und entwickeln eine „Recycling-Musik“. „Die Kinder sollen vor allem Spaß haben, aber auch lernen, wieviel kreatives Potential in scheinbar wertlosen Abfallprodukten steckt“, erklärt Eva Dämmer, Leiterin des Kulturamtes und der Musikschule Hilden.
Dank der Spende der Lions in Höhe von 5.000 Euro ist die Teilnahme für die Kinder kostenfrei. Auch die Mittagsverpflegung ist enthalten. Nur wer sich anmeldet und dann doch nicht teilnimmt, muss einen Ausfallbetrag von 50 Euro zahlen.

Anmeldungen erforderlich

Voranmeldungen sind per Mail an kulturamt@hilden.de oder telefonisch unter (02103) 72-243 möglich. Das Kulturamt versendet dann ein Formular zur verbindlichen Anmeldung. Um möglichst vielen Kindern die Teilnahme an einer Ferienmaßnahme zu ermöglichen, werden vorrangig Anmeldungen von Kindern berücksichtigt, die kein weiteres Ferienangebot der Stadt wahrnehmen.

Autor:

Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen