CO-Pipeline in der Halloweensitzung

Hilden. Die CO-Pipeline der Firma Covestro steht erneut auf der Tagesordnung der Halloweensitzung des Stadtrates. Am kommenden Mittwoch, 31. Oktober, gibt die Verwaltung einen Sachstandsbericht.
Die öffentliche Sitzung des Rates der Stadt Hilden beginnt um 17 Uhr im Bürgersaal des Bürgerhauses an der Mittelstraße 40 in Hilden. Eine halbe Stunde später beginnt die Einwohnerfragestunde, die bis 18 Uhr angesetzt ist.
Auf Antrag von Fraktionen werden Umbesetzungen in Ausschüssen und Gremien vorgenommen. Auch die Neuwahl des Vorstandes des Bergisch-Rheinischen Wasserverbandes steht nach fünf Jahren an. Die Verwaltung schlägt vor, Die Verwaltung schlägt vor, Bürgermeisterin Birgit Alkenings und 1. Beigeordneten Norbert Danscheidt (Innere Verwaltung, Sicherheit, Ordnung und Wirtschaftsförderung) erneut als Vorstandsmitglied / stellvertretendes Vorstandsmitglied vorzuschlagen.
Bei der Genehmigung der Dringlichkeit zur Kanalumlegung an der Beethovenstraße/Johann-Sebastian-Bach-Straße geht es um die Bestätigung des Rates über die getroffene Entscheidung der Bürgermeisterin und des Ratsmitgliedes Rudolf
Joseph, den Haushaltsansatz um 110.000 Euro zu erhöhen, nachträglich zu genehmigen.
Der Rat der Stadt Hilden beschließt am Mittwoch zudem über eine "Ordnungsbehördliche Verordnung über die Rattenbekämpfung im Stadtgebiet Hilden“. Sie ist nötig geworden, weil die kreisweite Zweckgemeinschaft zur gemeinsamen Rattenbekämpfung Ende des Jahres ausläuft. Vier Städte wollen sich danach nicht mehr an ihr beteiligen. Grund für den Ausstieg ist der Wechsel bei der Bekämpfungsart von Ratten seit Beginn 2017. In Hilden bewährte sich nach Verwaltungsangaben das neue System. In Folge verlagert der Kreis die Aufgabe nun an die Städte. In der neuen Verordnung wird unter anderem geregelt, dass die Rattenbekämpfung auf nichtöffentlichen Flächen vom Eigentümer vorgenommen werden muss.
Der Rat beschäftigt sich erneut mit dem Vertrag mit dem Tier- und Naturschutzverein Hilden e.V. über die Unterbringung von Fund- und Verwahrtieren im Hildener Tierheim. Nach den Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss könnte der neue Vertrag beschlossen werden.
Die Bestellung des Kämmerers der Stadt Hilden zieht sich weiter hin. Deswegen sei es nach Angaben der Verwaltung eine Interimslösung zulässig. Sie sieht vor, dass der Rat den 1. Beigeordneten Norbert Danscheidt ab dem 1. November zum Kämmerer bestellt. Der bisherige Kämmerer, Heinrich Klausgrete, scheidet zum 31. Oktober aus. Die Stelle ist ausgeschrieben, konnte aber noch nicht besetzt werden. In diesem Jahr ist eine Neubesetzung nicht mehr wahrscheinlich, hieß es aus Ratskreisen. Dem Rat entscheidet anschließend über die Einrichtung eines Gestaltungsbeirats sowie der Geschäftsordnung für den Gestaltungsbeirat.
Die Verwaltung legt während der Sitzung die Berichtigung des Lage- und Rechenschaftsberichtes 2017 vor und die Infos zu über- und außerplanmäßigen Aufwendungen und investiven Auszahlungen vom 1. Januar bis zum 31. August. dh Die Kohlenstoffmonoxid-Pipeline beschäftigt Stadtrat und Bürger in der kommenden Ratssitzung am Mittwoch, 31. Oktober, erneut. Foto: Archiv Die CO-Pipeline ist Thema in der Ratssitzung. Foto: Archiv

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen