Blühwiesen für Bienen und Schmetterlinge
Es summt und flattert in Hilden

Blühstreifen am Schalbruch mit Bienenhotel.
2Bilder

Auf Initiative des Hildener Hegerings wurden in den veragngenen Wochen rund um Hilden auf verschiedenen Flächen etwa 5000 Quadratmeter Blühwiese mit einer speziellen Saatmischung extra für Bienen und Schmetterlinge angelegt.

Unterstützt wurden die Hildener Jäger hierbei von mehreren Landwirten, die sowohl Maschinen, Personal als auch die dafür nötigen Flächen kostenlos zur Verfügung gestellt haben, als auch von zwei Gartenbaubetrieben, die Ihr Know-How bereit stellten. "Da wir als Jäger mit dieser Aktion im Bereich Umwelt und Naturschutz erstmalig aktiv geworden sind, haben wir uns erst mal breit aufgestellt und verschiedene Saatverfahren angewendet.", so Markus Jäschke, Presseobmann des Hildener Hegerings.

Erfahrungen sammeln

Neben der klassischen Saatschale kam auch modernste Technik zum Einsatz. Erste Erfolge in Form von blühenden Flächen auf denen es heftig summt und flattert, können schon beobachtet werden. Die gesammelten Erfahrungen wird der Hegering nutzen, um im nächsten Jahr noch weitere Flächen ökologisch aufzuwerten und zu verbessern. Das genutzte Saatgut, in dem nur heimische und regionale Samen zu finden sind, wurde vom Hildener Hegering und durch die beiden Hildener Jagdpächter finanziert.

Blühstreifen am Schalbruch mit Bienenhotel.
Landwirt Armin Fengler, Markus Jäschke und Hund Charlie vom Helenstein beim Aussähen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen