Kleineinsatzfahrzeug beseitigt Ölspuren in Hilden
Neues Auto für die Feuerwehr

Der neue Sprinter kann Ölspuren beseitigen und technische Hilfe in kleineren Umfang leisten.

Die Feuerwehr Hilden hat Anfang Juli 2019 ein neues Kleineinsatzfahrzeug (KEF) in Dienst gestellt.

Damit ersetzt es das Vorgängermodell aus dem Jahr 2006. Der Neuzugang im Fahrzeugpool hat 140.000 Euro gekostet. Es wird vor allem von den Mitarbeitern der hauptamtlichen Wache genutzt, um Ölspuren zu beseitigen oder technische Hilfe in kleineren Umfang zu leisten. Das KEF hat unter anderem Ölbindemitteln, Handstreuwagen, Motorkettensäge, Schnittschutzkleidung, Tiertransportboxen, Auffangmulden, Tauchpumpe mit Zubehör, Schaufel, Besen, Spaten, ein 13 kVA Stromaggregart und verschiedene Verkehrsabsicherungen geladen. Auf dem Fahrzeugdach befindet sich eine Verkehrswarntafel, die über eine Fernsteuerung bedient werden kann. Aufgrund der hohen Zuladung darf der Mercedes Sprinter nur mit einen Führerschein der Klasse C gefahren werden.

Autor:

Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden aus Monheim am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.