Kreis Mettmann
Nach rund 313.000 Impfungen schließt das Impfzentrum

v.l.: Dr. Jürgen Korbmacher, Thomas Hendele, Dr. Ruzica Susenburger, Florian Leckebusch und Mirko Braunheim
  • v.l.: Dr. Jürgen Korbmacher, Thomas Hendele, Dr. Ruzica Susenburger, Florian Leckebusch und Mirko Braunheim
  • Foto: lk.mettmann
  • hochgeladen von Horst-Peter Nauen

Aufgrund eines Beschlusses der NRW-Landesregierung hat das Impfzentrum am 30. September 2021 seine Pforten geschlossen. Das Impfen geht nun hauptsächlich über die Haus- und Facharztpraxen weiter.

Insgesamt wurden im Impfzentrum in Erkrath am Timocom-Platz mit Stichtag zum 27. September 313.853 Personen geimpft (darunter auch bei mobilen Impfaktionen).

,,Die Impfzentren haben sich bewährt als es galt, möglichst viele Menschen zu impfen", zieht Landrat Thomas Hendele eine positive Bilanz.
,,Ich danke allen Akteuren für ihren großartigen Einsatz, dem DRK, der Bundeswehr, der Kassenärztlichen Vereinigung, den Ärzten, der Apothekerkammer Nordrhein, dem Vermieter Timocom sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Kreisverwaltung. Mich haben viele positive Reaktionen über die Freundlichkeit der Mitarbeiter und den reibungslosen Ablauf erreicht."

Bis zu 2.100 Impf-Termine täglich
Der Kreis Mettmann setzte im Laufe der knapp acht Monate rund 200 Mitarbeiter*innen im Impfzentrum ein und beauftragte das DRK unter anderem mit dem Anmeldeprozess und der Betreuung der Impfwilligen. Auch das THW wurde mehrfach tätig. Die Bundeswehr unterstützte bis Mitte Juli mit bis zu 15 Kräften  täglich in der Besuchersteuerung. Ebenso wurde ein Sicherheitsdienst beauftragt. Im Regelbetrieb waren rund 70 Personen gleichzeitig tätig.
Die Bandbreite der Terminzahl (abhängig von der Verfügbarkeit des Impfstoffs) war sehr groß: Von rund 300 Terminen in den Anfangszeiten bis in der Spitze bei 2.100 mit 31 Impfplätzen.

Rund 294.000 Personen sind voll geimpft
Derzeit haben rund 314.000 Menschen im Kreis Mettmann ihre Erstimpfung erhalten und rund 294.000 Personen sind voll geimpft. Davon wurden zum Stichtag 27. September, 12.803 Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren erstgeimpft und 10.361 erhielten ihre zweite Impfung.

Ab 1. Oktober 2021 sollen landesweit in erster Linie die niedergelassenen Ärzte und Betriebsmediziner impfen.

Autor:

Horst-Peter Nauen aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen