Sparkassenneubau: Markanter Akzent für Hildens Innenstadt

3Bilder

hilden. Wie in einem Ameisenhaufen geht es zur Zeit im Neubau der Sparkassen-Hauptgeschäftsstelle an der Mittelstraße zu: auf den ersten Blick chaotisch, in Wirklichkeit aber mit viel System und gezielt. Rund 130 Bauarbeiter verschiedener Gewerke sind dabei, den 3800 Quadratmeter für die Sparkasse vorgesehenen Innenbereich für den endgültigen Ausbau mit der nötigen Haustechnik ab Ende Oktober zu gestalten. „Wir liegen ganz in der Zeit“, freut sich Projektleiter Wolfgang Pietrzak, Direktor Organisation bei der Sparkasse Hilden Ratingen Velbert.
Die neue Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse wird auf einer Fläche von 3800 Quadratmetern sämtliche Sparkassendienstleistungen mit Beratungs-, Service- und Selbstbedienungseinheiten anbieten. Wahrscheinlich größte Kundenfrequenz wird es im Erdgeschoss auf 1400 Quadratmetern geben: An den so genannten Beratungsinseln werden sich die Sparkassenmitarbeiter um die Belange der Kunden kümmern; verstärkte Diskretion wird ermöglicht im hinteren Bereich Halle, in der es unter anderem Beratung zu den Themen Immobilien und Finanzen geben wird.
Auch an eine Kinderecke wurde gedacht. Im vorderen, von der Mittelstraße aus erreichbaren Bereich der geschwungen gestalteten Schalterhalle finden sich vier Selbstbedienungs-Geldautomaten, darunter einer in auch behinderten- und blindengerecht. Dieser Servicebereich wird aus Sicherheitsgründen von 24 bis 5.30 Uhr geschlossen.
Die Räumlichkeiten im zweiten und dritten Geschoss nutzt die Sparkasse als Firmenkunden- und Vermögensberatungszentrum, für den Marktservice der Sparkasse und als Schulungs- und Besprechungsräume. 92 Abstellplätze finden sich künftig in der Tiefgarage des Hauses; der neue Zugang zur bestehenden Rathaus-Tiefgarage erfolgt ebenfalls über die neue Sparkasse.
Markant ist auch das äußere Erscheinungsbildes des wuchtigen Gebäudekomplexes: Mit dem Warthhauer Sandstein für die Fassade des Hildener Gebäudes wurde das gleiche Material gewählt, aus dem das Brandenburger Tor in Berlin besteht.
Die offizielle Eröffnung der Sparkasse soll im Januar erfolgen; die insgesamt 4200 Quadratmeter große Fläche im Erdgeschoss und in der ersten Etage mietet das Textilunternehmen Peek & Cloppenburg und wird spätestens März 2011 eröffnet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen