Asiatische Raupe frisst Buchsbäume

Vor allem Gartenbesitzern dürfte der neue Gast in unserer Region schon aufgefallen sein. Der sogenannte Buchsbaumzünsler frisst sich momentan mit rasender Geschwindigkeit durch die heimischen Buchsbäume in Hausgärten und öffentlichen Parkanlagen.

Der aus Ostasien eingeschleppte Schädling fühlt sich seit wenigen Jahren auch bei uns heimisch und verbreitet sich seitdem extrem schnell, da er hier nur wenige natürliche Fressfeinde hat.

Als Raupe bedient sich der Buchsbaumzünsler nicht nur an den Blättern der Zierpflanze, sondern nagt auch die Rinde bis auf das Holz ab. Schon nach wenigen Tagen sind die Buchsbäume nicht nur kahl, sondern können auch absterben.

Die gelb-grün-schwarz-gestreiften Raupen können bis zu fünf Zentimeter lang werden und bilden momentan ihre erste Population im Jahr.

„Besser man tut heute als morgen etwas gegen diesen Schädling“, weiß Michael Schmidt vom Berghausener Blumentopf. Denn hat sich die Raupe erst einmal in einen cremefarbenen Falter verwandelt, der seine Eier dann in andere Buchsbäume ablegt, beginnt der Zyklus von neuem. Es können so mehrere Generationen im Jahr heranwachsen.

Der Fachhandel hält wirksame und moderne Pflanzenschutzmittel der Marken Calypso, Careo und Runner bereit, die momentan mehr als gefragt sind.
Da die Raupen sich von innen nach außen fressen und farblich sehr gut getarnt sind, sollte man auch scheinbar gesunde Buchsbäume genau unter die Lupe nehmen. Ein guter Hinweis auf einen Befall ist auch das weiße Gespinst in den Pflanzen, das die Raupen zu ihrem Schutz bilden.

„Positiv ist zumindest, dass die Raupen bislang keine anderen Pflanzen befallen und auch für Menschen völlig harmlos sind, sprich keine Allergien auslösen“, weiß Schmidt.

Auch bereits kahlgefressenen Buchsbäumen gibt er eine Chance: „Mit Dünger und etwas Pflege kann man dafür sorgen, dass der Buchsbaum auch wieder austreibt. (paa)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen