Treff für junge Eltern im Hildener Norden feiert zehnjähriges Bestehen

Seit Herbst 2008 kommen immer mittwochs junge Mütter und Väter auf dem Abenteuerspielplatz im Hildener Norden zusammen, um sich auszutauschen, einander zu unterstützen und sich gegenseitig zu beraten.
  • Seit Herbst 2008 kommen immer mittwochs junge Mütter und Väter auf dem Abenteuerspielplatz im Hildener Norden zusammen, um sich auszutauschen, einander zu unterstützen und sich gegenseitig zu beraten.
  • Foto: Stadt Hilden
  • hochgeladen von Lokalkompass Langenfeld - Monheim - Hilden

Wenn beim „Treff für junge Eltern“ der Stadt Hilden Geburtstag gefeiert wird, ist es normalerweise der eines Babys oder Kleinkindes.

Hilden.Jetzt aber haben Verwaltungsmitarbeitende, ehemalige und aktuelle Teilnehmende ein ganz besonderes Jubiläum begangen: das zehnjährige Bestehen des Elterntreffs. Seit Herbst 2008 kommen immer mittwochs, ab 9.30 Uhr, junge Mütter und Väter auf dem Abenteuerspielplatz im Hildener Norden zusammen, um sich auszutauschen, einander zu unterstützen und sich gegenseitig zu beraten.
Die Gruppe bereitet gemeinsam ein Frühstück vor, spielt mit den Kindern und bespricht Themen, die den Eltern auf dem Herzen liegen: Welcher Erziehungstheorie soll ich glauben? Welche Spiele sind altersgerecht? Was kann ich tun, wenn mein Kind sich problematisch verhält? Wie viel digital ist gut?

Urvertrauen

„In den ersten drei Lebensjahren entwickelt sich das Urvertrauen von Kindern zu ihren Eltern entscheidend. Das ist eine schwierige und sensible Phase“, weiß Carola Seidel-Meier. Die Heilpädagogin organisiert den Treff seit der ersten Stunde. „Bei uns finden Mütter und Väter ein offenes Ohr, Rat und praktische Unterstützung.“
Dieses Angebot schätzen die Eltern sehr. Anika Gramm war schon 2011 mit „ihrer Großen“ regelmäßiger Gast beim Elterntreff und hat zum Jubiläumsfrühstück die kleine Ida mitgebracht. Sie ist der Ansicht: „Der Treff ist goldwert!“ Serap Zingingul kommt ebenfalls oft und gerne, auch weil ihr Sohn Doruk (1) „sich hier richtig wohl fühlt.“ Andrea Sfercoci geht es genauso: „Carola ist einfach eine tolle Ansprechpartnerin. Wer zum Elterntreff kommt, findet Hilfe, Unterstützung und Freunde!“

Frühe Hilfen

Kalliopi Gialama ist Netzwerkkoordinatorin der Frühen Hilfen der Stadt Hilden und froh, dass das Angebot schon so lange und erfolgreich besteht. „Jede Person, die Lust hat, kann spontan ohne Voranmeldung vorbeikommen“, schwärmt Gialama. „Auf diese Weise lernen sich Menschen mit ganz unterschiedlichen Lebensmodellen kennen.“ Im Treff für junge Eltern sind alle Mütter und Väter willkommen, die vor kurzem ein Kind bekommen haben. Sie können 17 oder auch 40 Jahre alt sein.
„Außerdem ist es für die Kinder eine tolle Chance, weil sie quasi mit dem Abenteuerspielplatz groß werden“, ergänzt Sophia Bourgiotis, Sozialarbeiterin im Hildener Norden und zuständig für den Abenteuerspielplatz. Nicht nur der Spielplatz begleitet die Familien meist über lange Zeit, sondern auch die Organisatorin des Treffs, Carola Seidel-Meier. „Sie ist das Herz und das Gesicht des Elterntreffs“, unterstreicht Bourgiotis. Seidel-Meier setzt Schwerpunkte in den Bereichen Familienberatung, Spieltherapie und Trauerarbeit. Außerdem arbeitet sie als Erzieherin auf dem Abenteuerspielplatz. „Der Elterntreff ist ein Ort, zu dem Menschen kommen, um einfach eine gute Zeit zu haben, aber auch wenn sie Verständnis von Gleichgesinnten oder professionelle Hilfe suchen“, berichtet sie. Wenn jemand in der Gruppe keine Antworten auf seine Fragen findet, vermittelt sie zum Wunschpartner. Das können die Psychologische Beratungsstelle der Stadt, der Allgemeinen Soziale Dienst oder zu Donum Vitae sein. Carola-Seidel Meier ist überzeugt: „In den letzten zehn Jahren gab es fast kein Problem, das wir nicht gemeinschaftlich lösen konnten.“ Auch in Zukunft werde sie sich für junge Eltern aus Hilden stark machen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen