Zu viel Sonne kann schädlich sein. Die Zahl der Hautkrebsfälle steigt seit Jahrzehnten stetig an.

Als wichtigster Risikofaktor für die Entstehung der Krankheit gilt UV-Strahlung. Deren Hauptquelle ist die Sonne, in geringerem Maße auch Solarien. Deswegen sollte man immer mit einem guten UV-Schutz Hautkrebs vorbeugen.

„Hautkrebsvorsorge fängt immer mit einem guten Sonnenschutz an, denn überall dort, wo Menschen die Sonne genießen, ist die Haut schädlichen UV-Strahlen ausgesetzt“, so Dr. med. Peter Grotmann, Dermatologe und Ärztlicher Leiter des Capio MVZ in Hilden.

Besonders gestiegen sind die Fälle des sogenannten hellen Hautkrebses. Zwischen 2005 und 2012 stieg die Zahl der Diagnosen um fast 80 Prozent auf 1,3 Millionen. An der gefährlicheren Hautkrebsform, dem malignen Melanom, litten 318.000 Personen, 60 Prozent mehr als 2005. Tendenz steigend.

„Durch ein Haut-Screening können verdächtige Merkmale schnell gesehen werden. Und wenn ein Hautkrebs frühzeitig erkannt wird, ist die Chance gut, dass mit einer Operation, eventuell auch in Kombination mit einer Strahlentherapie, die Krebszellen entfernt werden können“, sagt Hautarzt Dr. Grotmann. Gesetzlich Versicherte können ein Hautkrebs-Screening ab einem Alter von 35 Jahren (häufig auch schon ab 18. oder 20. Lebensjahr) alle zwei Jahre durchführen lassen.

In NRW lassen sich bisher nur knapp 35 Prozent der Bürger auf Hautkrebs untersuchen. Obwohl NRW damit Spitzenreiter ist (Bundesdurchschnitt 30,9 Prozent), gibt es noch viel zu tun. Haben Sie in den letzten zwei Jahren diesen so wichtigen Gesundheitscheck in Anspruch genommen? Wenn nicht, dann sichern Sie sich einen Termin bei unserem Spezialisten: Capio MVZ Klinik im Park, Hagelkreuzstr. 37, 40721 Hilden, Tel. 02103 896-700, www.mvz-hilden.de

Autor:

Olaf Tkotsch aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen